„Schnelle Lachsnudeln …“

Keine Zeit, Lust zum stundenlangen Köcheln, gerade wenn andere Prioritäten im Vordergrund stehen.

Die Tage sind eh so kurz und irgendetwas Warmes hätten wir schon gerne, aber auf die Pappschachtel vom Asiaten, Italiener… haben wir wirklich keine Lust mehr, nach den schrecklichen Erfahrungen während der Pandemie.

Einkaufsliste: (für zwei Personen)

  • eine Packung frische Bandnudeln aus dem Kühlfach
  • Basilikum,Petersilie frisch
  • eine mannshandvoll Cherrytomaten (bester Güte)
  • 1 Lachssteak
  • 1 Schalotte
  • 1 Zitrone
  • 125 ml Sahne

Zutaten:

  • Lachs
  • Sahne
  • Olivenöl
  • Knoblauch
  • 1 kräftiger Schuß Weisswein
  • Kräuter (Petersilie Basilikum )
  • Meersalz, Pfeffer, Chilischote getrocknet oder frisch

Zubereitung:

Grundsoße:

  • 1-2 Eßlöffel Olivenöl in eineWokpfanne geben
  • Knoblauch, Schalotten klein hacken
  • Chilischote auskratzen, einwenig Petersiliestengel klein hacken
  • alles kurz anschwitzen und mit Weisswein ablöschen
  • köcheln lassen

Lachssteak:

  • mit Meersalz, einem Hauch Knoblauch und Zitronenscheibe auf den Grill legen
  • alternativ: in die Grillpfanne legen
  • bis es Farbe annimmt
  • wenden und Temperatur drosseln
  • durchziehen lassen – der Lachs sollte glasig sein-
  • dann das Steack auslössen und auf der Grillplatte parken

Nudeln:

Salz ins Wasser aufkochen und Nudeln 3-4 Min. garen

Fortsetzung:

  • die Cherrytomaten in die Grundsoße geben, Temperatur kurz erhöhen
  • schwenken
  • Temperatur zurück
  • Fisch hinzufügen
  • einen kleinen Schöpflöffel Nuddelwasser angießen
  • Sahne hinzufügen (nicht mehr kochen lassen!)
  • mit Pfeffer aus der Mühle abwürzen

und servieren….

Originalton Gö-Ga: “ Dieses Gericht machen wir jetzt jede Woche – saugut“

Kommentar meinerseits – Das machen wir nicht !!!

Tipp: die Tage sind sooo dunkel – die blaue Stunde (Zeitspanne der abendlichen Dämmerung) setzt spätestens gegen 16.00 Uhr ein.

  • genießt den „Marlen-Helen- Drink“

man nehme:

  • gemischte Beeren und friert sie mit Gin ein (in die Eiswürfelbehälter geben)
  • füllt das ganze mit Sekt oder Prosecco auf und die sommerlichen Beeren begleiten Euch.

Bis bald

M. Kuhl

Werbung

„Hamsterkochen und Leben als gäbe es kein Morgen mehr…“

Werbung – da Namensnennung

3 ° C, bewölkt, leicht neblig – genau das richtige Wetter für mein Hamsterkochen.

Meine Kühlschubladen sind schon gut gefüllt. Doch das kann sich ja bei mir schnell ändern.

Die letzten Tage war es mild und sonnig – es zog mich in die Innenstadt – bevor der große Ansturm kommt

Überall, wo es irgendwie möglich ist, hat man schon die Buden aufgestellt.

Die schmerzvollen Verluste der letzten zwei Jahre müssen eingeholt werden.

Alles ist überfüllt, kein freier Tisch ist zu bekommen – mittags – schon.

Nach dem Motto „Tanzen als gäbe es kein Morgen mehr“ gem. dem Motto der Goldenen Zwanziger

(Zeit nach dem ersten Weltkrieg bis zum Dritten Reich) verfällt die Stadt in eine exzentrische Lebensweise.

Die Menschen warten am Viktualienmarkt brav, eng aneinander auf einen Platz im beim beliebten Fischhändler, der sich hier nach und nach ganz schön ausgebreitet hat.

Ehrlich, auch ich stehe in der Schlange, denn meine Freundin will heute zum Fisch-W….

Die schnelle, geschäftstüchtige Bedienung lenkt die „Hungrigen“ mit Sprüchen wie

“ Essen oder Gesehenwerden ?“

Brav antwortet der Mittsechziger vor uns : “ Wir möchten Essen….“

Irgendwie, irgendwann haben wir es geschafft – wir thronen auf den Hockern –

Mitten im Durchgangsverkehr – beste Ausssicht -Übersicht.

Riesige Austernplatten – Fisch – was das Herz begehrt – Wein fließt in Strömen

Alles ist vertreten – Asien – Wien – Paris – USA .

Meine Fischsuppe ist wie immer hervorragend. Die Servicekraft – offentsichtlich – im Osten Deutschlands aufgewachsen – will uns belehren, was wir trinken.

Vorschnell, eine Flasche Wasser und dann nehmen Sie den Veltliner 0,2 ist am günstigsten….

So nicht ! Kurz, heftig war meine Ansage – sie kann es halt nicht – ihre bayrischen Kolleginnen sind ihr da Lichtjahre voraus.

Meine Fischsuppe war – übrigens wie immer – einfach super guuuut, die Muscheln meiner Freundin einfach köstlich.

Man bekommt jetzt quasi eine Art Schlapperlatz aus Papier mit serviert und so kann man nach Lust und Laune die Suppe schlürfen, Muscheln essen….

Bummeln wollten wir dann nicht mehr, die Menschenmassen schoben sich durch die Innenstadt – nach dem Motto „Tanzen als gäbe es kein Morgen ….“

Sorry – jetzt aber das versprochene „Hamsterkochrezept“

Bolognese zum Überwintern

https://wordpress.com/post/meggieskochstudio.wordpress.com/20731601

Diese Art Bolognese, bzw das Rezept kann mit Rindfleisch – Lammfleisch – gemischt zu bereitet werden.

Die Nudeln können hier schon bißfest (wichtig) gegart werden und dann in einzelne Portionen (für 2- 4-6 Personen) eingefroren werden.

Tipp: frieren sie die Bolognese in das Gefäß ein, welches sie in den Backofen Mikrowelle schieben

Hier eignen sich auch auf feuerfeste Glasformen – die wir mit Alufolie abdecken oder Aluschalen.

Derzeit sind die Gemüsesorten noch gut am Markt erhältlich und die Bolo kocht ja praktisch ganz alleine vor sich hin.

„Spitzpaprika für den Wintervorrat“

Tipp: die rohe Fleischmasse aufteilen (einmal Bolognes und den Rest entsprechend würzen und verarbeiten)

ergeben wunderbare, schmackhafte gefüllte Spitzpaprikaschoten.

der gekochte Reis kann hier ebenfalls schon miteingefroren werden und servierfertig portioniert ….

https://wordpress.com/post/meggieskochstudio.wordpress.com/20728137

Euch wünsche ich allen eine ganz entspannte, ruhige Herbstwoche.

Werde diese Woche einwenig verreisen, kochen und nach dem Motto leben

„Leben, Essen, Kochen als gäbe es kein Morgen mehr…. “

Die Bestellung beim Metzger habe ich schon aufgegeben – am Dienstag ab 5.00 Uhr kann ich meine Schätze abholen.

Was soll das schlechte Leben, da wollen wir nochmal richtig einkaufen, schlemmen und nächsten Monat ist es eh teurer, nicht zu bekommen – oder gar peinlich – wo doch so viele darben müssen….

Das nächste „Hamsteressen“ folgt bestimmt.

Bis bald

M. Kuhl

„Hamsterkochen befreit…“

Wer kennt das nicht, nach einem langen Spaziergang braucht der Mensch was „G’scheits“.

Der dritte Anruf beim Lieblingsitaliener, Griechen, Wirtshaus in der Nähe

„Es tut uns leid, wir können keine Reservierungen annehmen, Sie können aber gerne an der Bar Platz nehmen….“

Ok, aber es ist ein normaler Dienstag, keine Messe und die Menschen müssen doch alle sparen?

In den nächsten Tagen, Wochen bereite ich mit Euch Gerichte vor, die einfach zu kochen sind, sich gut einfrieren lassen und sofort verfügbar sind, wenn der Urhunger Euch überfällt – spontan Freunde – „Kinder“ kommen….

Leider ist es bei mir – aber das kennt ihr ja schon – einwenig Aufwand nötig.

Schaut in die Wetterkarte – gibt es einen kalten, nassen Tag – ist dies der ideale Kochtag, der später so viel Erleichterung bringt.

Heute starten wir mit der besonderen Rinderbrühe, welche die Basis für viele Tiefkühlkost werden wird.

Tipp: Portionieren beim Einfrieren

einmal als Basis für eine kräftige Wintersuppe

abgefüllt in Eiswürfelbehälter – so einzel entnehmbar für jede Soße

Rinderbrühe der Extraklasse

https://wordpress.com/post/meggieskochstudio.wordpress.com/20732765

Ein kleiner Ausflug/Lauf besorgt die erforderlichen Zutaten – ohne – langes Anstehen im Supermarkt.

Beim Metzger solltet ihr anrufen und die Rinderschwanzenden bestellen, sowie

  • 1 kg Hackfleisch 1/2 (halb Schwein/halb Rind – oder halb Rind/ halb Lamm)
  • das brauchen wir für das nächste Tiefkühlgricht!
  • laßt Euch auch ein paar Knochen miteinpacken

Soweit das Gemüse sich nicht im Vorrat befindet mit Petersilienwurzeln ergänzen

Einkaufszettel schreiben und los geht es!

Gestern war ich wieder unterwegs – einwenig Laufen, Hamstern und das Leben genießen –

Bis dann

M Kuhl

„Valentin, wo bleibst Du denn..“

(Werbung, da Namenserkennung möglich)

Montagmorgen, 8:30, die Krähen machen einen Lärm, fliegen geschäftig hin und her, haben ein wichtiges Krähenmeeting scheinbar

Müssen schnell noch eine kleine Aufmerksamkeit für ihre Liebste oder Liebsten besorgen…

Die Sonne kämpft sich durch den kahlen Wald, die Luft ist schon angenehm.

Diese geschäftige Art und Weise, wie man heutzutage diesen Tag begeht, liegt mir nicht!

Ja, man kann sicherlich seinen Allerliebsten eine Freude machen. Sie sollten allerdings einzigartig sein. Hier einige banale Vorschläge

  • Lieblingspulli von hand waschen, liebevoll trocknen
  • Frühstück mit der Lieblingsmusik servieren
  • ein paar lästige, längst fällige Hausarbeiten, die sonst der … macht, erledigen
  • eine Tierparkjahreskarte sich gönnen, damit man hin und wieder ein gemeinsames Ziel hat und manchmal kann man ja von Tieren etwas lernen…
  • die Zeitung hochholen und nicht „zerstören“
  • ihm – ihr – einfach mal sagen: „heute ist Dein freier Tag – ohne mich“

Diese Liste läßt sich beliebig erweitern.

Aber, wer schnell und mit Liebe etwas kochen möchte für den habe ich natürlich eine Lösung!

Ich denke aber, es wird eher für den männlichen Liebsten gedacht sein.

Auf jedenfall liebt mein Gö-Ga Schnitzel und ich weiß, dass es bei vielen anderen Männern auch so ist..

„Zitronenschnitzelchen an Schwarzwurzelrisotto“

Ja, das ich wahre Liebe, allein schon die Schwarzwurzel zu putzen. Dies erfordert Handschuhe, Muße und einwenig Zeit. Was tut man nicht alles für den/die Liebste!

Zutaten:

  • 500 gramm Schwarzwurzel
  • 2-3 Schweine oder Kalbsschnitzel einen cm dicker wie sonst
  • Safranfäden
  • Sahne ca. 125 ml
  • Semmelbrösel
  • 1-2 Eier , je nach Größe
  • 150 gramm Risottoreis
  • 80 gramm Butter
  • 40 gramm Parmesan
  • 30 gramm Bärlauchbutter oder Kräuterbutter
  • 3 Zitronen bio von bester Güte Tipp:beim italienischen Gemüsehändler :
  • Amalfiezitronen ergattern
  • 125 ml Weisswein oder Wermut
  • 1 Liter Kalbsbrühe oder Gemüsebrühe
  • Gewürze: Meersalz, Pfeffer aus der Mühle Muskatnuss

Zubereitung:

Schwarzwurzel

Wir beginnen mit dem Schälen der Schwarzwurzel. (unter fliesendem Wasser abspülen, eine Schüssel mit einem Schuß Essig und Zitrone bereitstellen und die Schwarzwurzelstücke in das Wasser legen)

Die Schwarzwurzelstücke in dem Zitronenwasser unter Hinzugabe von Salz und Safranfäden bißfest , ca. 18-20 Minuten kochen. (Timer stellen)

Fleischvorbereitung:

  • Das Schnitzelfleisch in mundgerechte Schnitzelchen verwandeln.
  • von beiden Seiten mit schwarzem Pfeffer, einwenig Salz aus der Mühle würzen
  • Semmelbrösel mit Parmesan (ruhig großzügig) und Zitronenabrieb vermischen
  • Panierstraße (Mehl – Ei – Semmelbröselgeschmisch) vorbereiten

  • Risotto ansetzen
  • siehe https://wordpress.com/post/meggieskochstudio.wordpress.com/20729350
  • Schwarzwurzelstücke in dem Zitronenwasser unter Hinzugabe von Salz und den Safranfäden ca. 18 Minuten bißfest kochen
  • Risotto nicht vernachlässigen, immer wieder mit heißer Brühe auffüllen und rühren
  • wenn der Risotto „Gestalt annimmt“ – d. h. 2/3 der Flüssigkeit aufgenommen hat die Schwarzwurzelstücke hinzufügen und auf kleiner Flamme – selbstverständlich – Flüssigkeitszugabe nicht vernachlässigen bis zur gewünschten Schlotzigkeit garen.
  • final mit der Bärlauchbutter, einem kräftigen Schuß Sahne und restlichem Parmesan abschmecken.

Das Zeitmanagment ist hier etwas für Fortgeschrittene – aber Übung macht den Meister.

Gleichzeitig werden die Schnitzlchen mit Olivenöl und einen kräftigen Stück butter goldbraun rausgebraten und warm gestellt.

Eigentlich wollte ich ein Türmchen serverien, aber wie immer der Gö-Ga tönte:

„Laß den Quatsch – sieht gut aus – ich fang schon an….. “

Einwenig Frühling kommt auf den Teller – die Aromen verbinden sich –

Die Schwarzwurzel (Wintergemüse) wird würdevoll verabschiedet.

Die Auswahl des Weines sollte mit Sachverstand erfolgen. Ein guter Weißburgunder aus der Südoststeiermark oder ein aromatischer Riesling aus Rheinhessen wären meine Favoriten.

Gö-Ga entschied sich für ein frisches Pils

„Perlen vor die….. “

Also an die Töpfe! Es muss ja nicht heute sein, am Tag der Liebe, den Liebe geht immer durch den Magen .

bis bald

M Kuhl

"Buchweizensalat Körner de Luxe"

Nach meinen üppigen Wochenendmenüs ist es nun an der Zeit mal bewußt sich zu ernähren …..

Gestern hüpfte mir bei meinem bekannten Drogeriemarkt eine Packung Buchweizen -Bio – in den Einkaufswagen.

Eine Internetrecherche ergab:

Buchweizen ist kein Weizen, keine Getreideart
Das Korn ist glutenfrei und kann vielfältig verwendet werden, außerdem ist es reich an Kalzium und Magnesium.

So und jetzt?

Kühlschrankcheck:

Rote Bete, einen Rest Spinatblättchen – eigentlich f. Salat –
Eier sind auch noch da und Kräuter, die ich am Wochenende vom Markt mitgebracht hatte.
Schafskäse, eine schöne kräftige Hühnerbrühe ist auch noch im Gefrierfach.
So entstand mein „gesunder Buchweizensalat“

Zutaten für 4 Portionen

300 gramm Buchweizen
600 ml Gemüse/Fleischbrühe je nachdem auch instant
200 gramm Rote Bete
100 gramm Salatspinat
4 Eier
1/2 Bund Dill
1 1/2 Teelöffel Senf
2 Eßlöffel Schmand
40 gramm Kürbiskerne
Salz, Pfeffer, A.OC Piment D`Espelette, 1 Messerspitze Kreuzkümmelsamen
150 gramm Schafskäse
1 Limone
1 Zitrone
1Eßlöffel Honig
Olivenöl
weisser Balsamico oder Weinessig

Zubereitung:
Schritt 1
Die Brühe auftauen und erhitzen. Die Buchweizenkörner in einen Topf geben und ohne Fett leicht rösten – bis es einwenig knistert – dann mit der Brühe ablöschen – und ca. 10- 12 Min. bißfest garen.

Schritt 2
Rote Bete grob klein schneiden und die Eier mit dem Eierkocher hart kochen und in kaltes Wasser legen.

Schritt 3
Denn Buchweizen über ein Sieb abgießen und kalt abspülen – gut abtropfen lassen.

Schritt 4

Eier schälen und Eigelb mit einem Teelöffel herauslösen.
Eigelbe, mit dem Schmand und Senf verrühren, Dill unterrühren
Die Masse wieder in die Eihälften füllen,

Das gab es früher immer bei meiner Mutter, wenn sie Gäste hatte und sie nannte es russische Eier – oben drauf kam dieser künstliche Kaviar – aber wir mochten es immer gerne

Schritt 5
Schafskäse grob zerkleinern, Spinat waschen und trocken scheudern

Schritt 6
Buchweizen, Rote Bete, Schafskäse, Spinat miteinander vermischen und mit Salz, Pfeffer, Piment d Espelette , 1 Messerspitze Kreuzkümmel im Mörser zerstoßen , 1 Limone auspressen und den Saft über die Masse träufeln. Gut durchmischen – am besten geht das mit den Händen –

Schritt 7
Die Kürbiskerne in einer fettlosen Pfanne rösten – während wir die Vinaigrette zubereiten –

Schritt 8
Vinaigrette

Saft von 1 Zitrone, flüssigen Honig, ca. 6 Eßlöffel Olivenöl oder Sonnenblumenöl, 2 Eßlöffel weißer Balsamico oder Weissweinessig bester Güte, 1 Teelöffel Senf
zu einer Vinaigrette aufschlagen – mit einem kleinen Schneebesen oder Schüttelbecher gehts am schnellsten –

Schritt 9

Nochmals Durchmischen, Vinaigrette unterheben, auf Teller verteilen, Eier hinzufügen

Lecker, sättigend und soo gut. Bestens geeignet für Picknick oder Mittagspause im Park
2013-04-16 21.32.41

2013-04-16 21.32.10

AufräumApfelmus trifft auf frische Minze

Bei meiner „Rama dama -Aktion “ frei nach dem altehrwürdigen Wimmer, rückte ich auch meiner Loggiakammer auf den Leib. Hier lagere ich bis es warm wird meine Gemüse-, Obst-u. Kartoffelvorräte. Was kam hier zum Vorschein, Weißkohl, Zwiebeln und mindestens 5 kg gemischte Lageräpfel, die sich sehr gut gehalten hatten.

Aber derzeit, wo schon Erdbeeren, die ersten Aprikosen den Markt bevölkern, will doch keiner Apfelmus. Einkochen, ja aber ich habe so wenig Platz und bald beginnt meine süße und scharfe Erdbeermarmeladen-Saison.
Die Äpfel müssen aber weg, denn wenn es richtig warm wird faulen sie – zu den Pferden komme ich auch nicht mehr diese Woche –
In mir macht sich schon wieder das anerzogene Spätkriegssyndrom meiner Eltern breit – „kein Brot ist hart“, Lebensmittel haben eine Wertigkeit. „Wir können uns nur einmal sattessen“
Wir ernten, pflücken nur so viel, wie wir essen möchten. Die Tiere möchten auch leben …..
Das hab ich jetzt davon, was mache ich bloß mit der Apfelkiste.

Ich hab es!!!!

Apfel-Limonen-Minz- Sorbet oder Apfel-Limonen-Tiramisu
Das ist es!

Mein „Aufräum-Apfelmus“ geht so:

Äpfel waschen, und grob zerteilen, Minze zupfen, Zitronen, Limonen heiß abwaschen und grob aufschneiden.
Aufräum-Apfelmus 001
Mit einer Tasse Apfelsaft alles in einen Schnellkochtopf geben und so lange kochen lassen
ca. 10 Min. bis die Äpfel zerfallen.

Masse durch die „flotte Lotte“ passieren – Teil als Sorbet in das Kühlfach – in Eiswürfelformen gießen – Teil beiseite für das Tiramisu – auch einfrieren !
Teil zum Essen mit etwas Honig oder Ahornsirup oder Agavendicksaft bereichern.
„Das schmeckt ja mal ganz neu, so frisch, gar nicht so wie immer mit Zimt und Calvados“

"Bärlauch – Kartoffel- Auflauf"

Jedes Jahr sind wir alle verrückt, nach den ersten Bärlauchspitzen. In jeder Kochsendung, Zeitschrift…. wird dieses „Unkraut“ gelobt und gepriesen.
Eine stattliche Auswahl an Rezepten hatte ich im Lauf der Jahre schon ausprobiert, bei den Küchengöttern veröffentlicht.
Meine „Esser“ waren nach meinen asiatischen „Wochen“ an Reis nicht mehr so interessiert, schon wieder Pasta.., mach doch mal Kartoffel.

So entstand: „Bärlauchgratin“

halbfeste Kartoffeln, werden vereint mit dem frischen, jungen, grünen Bärlauch.
Dazu kleine Zitronenschnitzelschen vom Kalb oder Schwein.
Tipp: „mehr ist weniger“ pro Person können wir 3-4 Schnitzelchen planen

Zutaten:

4-5 mittlere Kartoffel
3/4 L Sahne
100 gramm Bärlauch
Salz a. d. Mühle
Pfeffer
Muskatnuß
Butter für die Form
Zubereitung:
1.Eine Auflaufform mit guter Butter einfetten
Die Kartoffel in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Mit der Küchenmaschine geht es am besten, man kann aber auch die Brotmaschine missbrauchen, bzw. einen geeigneten „Beikoch“ damit beschäftigen.

2. Dann die Kartoffelscheiben sorgfältig einschichten und kräftig mit den genannten Gewürzen
versorgen.
Die Kartoffelschicht mit dem Bärlauch belegen
3. Eine Schicht Kartoffelscheiben, mit Bärlauch belegen bis die Form 2/3 befüllt ist. P1040780

4. Die Sahne angießen. Die Sahne sollte die Kartoffeln fast bedecken
und dem Gratin ein paar Butterflöckchen gönnen
5. Den Ofen auf 200 grad vorheizen und ca. 30-35 Min. backen
Ggfs. kurz mit Alufolie bedecken, damit die Kartoffeln nicht zu dunkel werden.
Nun haben wir jede Menge Zeit unsere vorbereiteten Zitronen-Schnitzelchen oder den Backfisch auszubacken.

Schnell gemacht und schnell gegessen!!!

"Rosa Abend und Mangochutney"

Die Zeit ist dieses Frühjahr ganz besonders hektisch, meine Kochliste wird immer länger.
Irgendwie kommt man zu nichts und gar nichts.
Meine Freundin und Nachbarin hatte ich seit mind. 2 Monaten nicht gesehen, dabei haben wir immer so viel zu Lachen, Ratschen und……

Meine Alice ist eine vielseitig interessierte Frau, ob Yoga, Literatur, Film, Mode, die neueste Schminktechnik beherrscht sie stets wie die kreativste Visagistin der Nobelschminkmarke. Sie ist in der ganzen Welt zu hause und ihrem Lachen kann keiner widerstehen. Sie liebt gutes Essen, ausgesuchte Weine und rosa Champagner..
Auch ich gestehe, eine gewisse Schwäche für dieses Getränk in dem blassen Rosa. Es hat eine gewisse Leichtigkeit des Seins, beschwingt ungemein ohne zu betören.

So gönnten wir uns einen Rosa-Abend. Alice hatte aus Brasilien herrliche Mangos zu Mango-Chutney verarbeitet. http://www.kuechengoetter.de/rezepte/Wuerzmittel-/-hot-spice-Mangochutney–1678093.html
und so entstand:

„Putenschnitzel gefüllt mit Mangochutney in krosser Cornflakes-Panade“
DSC01974
Zutaten: 4 Personen
1. ca 350 gramm festes Putenfleisch am Stück
2. Cornflakes nach Belieben
3. Mangochutney
4. Meersalz
6. eine Prise A.O.C. PIMENT D ESPELETTE
7. zwei Eier
8. zwei rote Chilischoten in kleine Ringe geschnitten
9. neutrales Öl zu Ausbacken

Zubereitung;
1. Auf der Brotmaschine schneiden wir dünne, gleichmäßige Schnitzel
2. Eine Schale/Teller befüllen wir mit Cornflakes und zerbröseln diese. Entweder befüllen
einen Gefrierbeutel mit den Cornflakes und zerkleiner sie mit einer leeren Flasche oder d.
Nudelholz oder wir zerbröseln die Cornflakes in dem Gefäß mit dem Fleischklopfer. Frühling der 1. 007
3. Zwei Eier verquirlen und die rote Chilischote in feine kleine Ringe in das verquirlte Ei
geben.
4. Nun bestreichen wir die Schnitzel von beiden Seiten – wie eine Scheibe Brot mit dem
herrlichen Chutney und ziehen die Schnitzel kurz durch die Eiermasse.
5. dann wälzen wir die Schnitzel in der Cornflakes -Panade und lassen sie ins heiße Fett
gleiten.
6. Ganz schnell nehmen diese Schnitzel Farbe an und ich gönne ihnen kurzes Ausruhen auf dem
vorbereiteten Küchenkrepp.Frühling der 1. 008

Essen ist fertig ! Dazu paßt körniger Reis mit Kurkuma angereichert oder auch einen ind. Mandelreis mit Rosinen. s. Archiv.

Frühling der 1. 010
Irgendwie gelingt es mir nie, alles schön dekorativ anzurichten, meine „Esser“ kommen mit dem Teller in der Hand schon in die Küche – wartet – „Mensch Mama, ich habe soooo einen Hunger wir haben den Tisch gedeckt – es riecht so guuuut.
Wieder kein Foto!!!
Danke Alice!!!

" asiatischer Abend ……"

http://data7.blog.de/media/836/5989836_5cce1e9915_v.aviHerbstferien sind diese Woche in Bayern. Meine Tochter bekommt Besuch von zwei Freundinnen aus dem Westerwald. Die Eltern bringen die Mädels und gönnen sich dabei ein Wochenende München.
So werden wir heute mit 10 Personen sein, die Studenten kommen ja auch noch.
Die Glasnudelsuppe blubbert schon auf dem Herd….
Sie muß mindestens 2-3 Stunden blubbern. Leider war sie viel zu schnell gegessen…
R e z e p t :

3-4 Rinderknochen am besten mit Mark
500 gramm Brustkern bzw. auch Brustspitz genannt
2 Karotten
1/2 Stange Lauch
1 Stück Sellerie
1 Stück Petersilienwurzel
1-2 Zweige glatte Petersilie
2 Limetten
4 rote Chillischoten (frisch oder getrocknet)
10 cm frischen Ingwer mit Schale
1 Lorbeerblatt
1 Knoblauchzehe
1 mittlere Gemüsezwiebel
Gewürze: 2-3 Pimentkörner,1/2 Teelöffel Senfkörner, weiße , schwarze Pfefferkörner, Langpfeffer, Sezchuan-Pfeffer
1 Teelöffel Salz
1 Teelöffel rote Chillipaste
1 Bund frisches Koreander
und jetzt geht es ganz schnell.
Das Suppengemüse waschen und zu recht schneiden. Die Zwiebel mit Schale in einer fettlosen Pfanne an den Schnittstellen braun werden lassen.
Das Fleisch abwaschen und alles in einen Topf geben oder mit einem Pastatopf mit Einsatz arbeiten. Alle Zutaten u. Gewürze mit Wasser auffüllen.Die Limette heiß abwaschen und in Scheiben schneiden, den Ingwer, den Knoblauch , die bereitgestellten Gewürze, Salz hinzufügen und wie oben gesehen stundenlang blub, blubb, Die Suppe mehrere Stunden simmern lassen. Ab und zu mal den Schaum abschöpfen, aber die Suppe kocht ganz alleine.

Die Brühe durch ein Tuch absieben, nochmals mit einem Teelöffel Currypaste aufkochen lassen , mit einer Küchenschere die Glasnudeln in mundgerechte Fäden schneiden und in den Topf geben.
Nochmals abschmecken und den Saft einer Limette hineinpressen.
Die Reis bzw. Suppenschalen heiß ausspülen. Am besten mit kochendem Wasser aus dem Teekocher. Das hat den Vorteil, dass die Suppe nicht so schnell erkaltet, insbesondere wenn man 10 Personen zu bedienen. Den Koreander kurz abbrausen u. klein schneiden. Am schnellsten geht es mit der Küchenschere direkt über der Suppe.
Die Suppe weckt Lebensgeister, einwenig Krabbenbrot dazu und der asiatische Abend ist eingeleitet.

"Lesobst "

Wie so oft entstehen Rezepte einfach, so war es auch heute. Ein ganzes Kilo Birnen gab es nicht mehr, also fügte ich noch ein paar dieser harten, aromatischen Äpfel hinzu.
Aber schon wieder Williams, Sternanis… Nein, in meinem Gewürzschub fand ich wilden Kardamon (grüne, intensiv riechende Kapseln), einwenig rosa Pfeffer, ja könnte ich mir vorstellen. Aber womit dopen wir denn diese Marmeladenkreation. Bei meinem Sohn im Regal fand ich Irish Whiskey
– riecht ganz gut – ja das wäre eine gute Idee!

So entstand die beste „Birnen-Apfel-Ihrish Whiskey-Marmelade“
Rezept:

800 gramm Lesebirnen (geschält u. in grobe Stücke geschnitten)
200 gramm Leseäpfel (geschält u. in grobe Stücke geschnitten)
500 gramm Gelierzucker 2:1
6 Stück grüne Kardamonkapseln (im Mörser leicht angeschlagen d.h. geöffnet)
1 Zitrone
60 ml kann auch etwas mehr sein Irish Whiskey der besonderen Güte.

Wie schon beschrieben verfahren, in Gläser füllen ,die Deckel mit dem altmodischen Packpaierbespannen u. „Meggies-Irish-Whiskey“ Marmelade ist bereit zur nächsten Dinner-Einladung oder ????

Was tue ich bitte mit den restlichen Äpfeln.
DSC01813
Apfelmus, ja das wäre ganz gut.
Hier meine
„Calvados-Kardamon-Zimt-Kreation“

Rezept: 1,5 kg gemischte Leseäpfel
2 st Zimtstangen
4 Kardamon-Kapseln – angeschlagen, geöffnet –
2 Zitronen
60 ml Calvados

Die geschälten Äpfel gebe ich in einen großen Topf u. füge die Zimtstangen, die Kardamonkapseln, sowie die in Scheiben geschnittenen Zitronen hinzu. Wichtig, ohne Zucker hinzuzufügen, stelle ich den Herde auf mittlere Stufe. Wenn es leicht zicht u. duftet lösche ich den Topf mit dem Calvados ab. Die Temperatur nehme ich zurück und lasse das Apfelmus auf kleiner Flamme so lange kochen bis die Äpfel schön zerfallen.
Dann passiere ich das Mus durch die „Flotte Lotte“ oder auch durch ein Sieb.
DSC01818DSC01819
Auch dieses Mus könnte man in Twistgläser füllen und so auf Vorrat produzieren. Aber bei meiner Familie ist das so eine Sache.