"Buchweizensalat Körner de Luxe"

Nach meinen üppigen Wochenendmenüs ist es nun an der Zeit mal bewußt sich zu ernähren …..

Gestern hüpfte mir bei meinem bekannten Drogeriemarkt eine Packung Buchweizen -Bio – in den Einkaufswagen.

Eine Internetrecherche ergab:

Buchweizen ist kein Weizen, keine Getreideart
Das Korn ist glutenfrei und kann vielfältig verwendet werden, außerdem ist es reich an Kalzium und Magnesium.

So und jetzt?

Kühlschrankcheck:

Rote Bete, einen Rest Spinatblättchen – eigentlich f. Salat –
Eier sind auch noch da und Kräuter, die ich am Wochenende vom Markt mitgebracht hatte.
Schafskäse, eine schöne kräftige Hühnerbrühe ist auch noch im Gefrierfach.
So entstand mein „gesunder Buchweizensalat“

Zutaten für 4 Portionen

300 gramm Buchweizen
600 ml Gemüse/Fleischbrühe je nachdem auch instant
200 gramm Rote Bete
100 gramm Salatspinat
4 Eier
1/2 Bund Dill
1 1/2 Teelöffel Senf
2 Eßlöffel Schmand
40 gramm Kürbiskerne
Salz, Pfeffer, A.OC Piment D`Espelette, 1 Messerspitze Kreuzkümmelsamen
150 gramm Schafskäse
1 Limone
1 Zitrone
1Eßlöffel Honig
Olivenöl
weisser Balsamico oder Weinessig

Zubereitung:
Schritt 1
Die Brühe auftauen und erhitzen. Die Buchweizenkörner in einen Topf geben und ohne Fett leicht rösten – bis es einwenig knistert – dann mit der Brühe ablöschen – und ca. 10- 12 Min. bißfest garen.

Schritt 2
Rote Bete grob klein schneiden und die Eier mit dem Eierkocher hart kochen und in kaltes Wasser legen.

Schritt 3
Denn Buchweizen über ein Sieb abgießen und kalt abspülen – gut abtropfen lassen.

Schritt 4

Eier schälen und Eigelb mit einem Teelöffel herauslösen.
Eigelbe, mit dem Schmand und Senf verrühren, Dill unterrühren
Die Masse wieder in die Eihälften füllen,

Das gab es früher immer bei meiner Mutter, wenn sie Gäste hatte und sie nannte es russische Eier – oben drauf kam dieser künstliche Kaviar – aber wir mochten es immer gerne

Schritt 5
Schafskäse grob zerkleinern, Spinat waschen und trocken scheudern

Schritt 6
Buchweizen, Rote Bete, Schafskäse, Spinat miteinander vermischen und mit Salz, Pfeffer, Piment d Espelette , 1 Messerspitze Kreuzkümmel im Mörser zerstoßen , 1 Limone auspressen und den Saft über die Masse träufeln. Gut durchmischen – am besten geht das mit den Händen –

Schritt 7
Die Kürbiskerne in einer fettlosen Pfanne rösten – während wir die Vinaigrette zubereiten –

Schritt 8
Vinaigrette

Saft von 1 Zitrone, flüssigen Honig, ca. 6 Eßlöffel Olivenöl oder Sonnenblumenöl, 2 Eßlöffel weißer Balsamico oder Weissweinessig bester Güte, 1 Teelöffel Senf
zu einer Vinaigrette aufschlagen – mit einem kleinen Schneebesen oder Schüttelbecher gehts am schnellsten –

Schritt 9

Nochmals Durchmischen, Vinaigrette unterheben, auf Teller verteilen, Eier hinzufügen

Lecker, sättigend und soo gut. Bestens geeignet für Picknick oder Mittagspause im Park
2013-04-16 21.32.41

2013-04-16 21.32.10

AufräumApfelmus trifft auf frische Minze

Bei meiner „Rama dama -Aktion “ frei nach dem altehrwürdigen Wimmer, rückte ich auch meiner Loggiakammer auf den Leib. Hier lagere ich bis es warm wird meine Gemüse-, Obst-u. Kartoffelvorräte. Was kam hier zum Vorschein, Weißkohl, Zwiebeln und mindestens 5 kg gemischte Lageräpfel, die sich sehr gut gehalten hatten.

Aber derzeit, wo schon Erdbeeren, die ersten Aprikosen den Markt bevölkern, will doch keiner Apfelmus. Einkochen, ja aber ich habe so wenig Platz und bald beginnt meine süße und scharfe Erdbeermarmeladen-Saison.
Die Äpfel müssen aber weg, denn wenn es richtig warm wird faulen sie – zu den Pferden komme ich auch nicht mehr diese Woche –
In mir macht sich schon wieder das anerzogene Spätkriegssyndrom meiner Eltern breit – „kein Brot ist hart“, Lebensmittel haben eine Wertigkeit. „Wir können uns nur einmal sattessen“
Wir ernten, pflücken nur so viel, wie wir essen möchten. Die Tiere möchten auch leben …..
Das hab ich jetzt davon, was mache ich bloß mit der Apfelkiste.

Ich hab es!!!!

Apfel-Limonen-Minz- Sorbet oder Apfel-Limonen-Tiramisu
Das ist es!

Mein „Aufräum-Apfelmus“ geht so:

Äpfel waschen, und grob zerteilen, Minze zupfen, Zitronen, Limonen heiß abwaschen und grob aufschneiden.
Aufräum-Apfelmus 001
Mit einer Tasse Apfelsaft alles in einen Schnellkochtopf geben und so lange kochen lassen
ca. 10 Min. bis die Äpfel zerfallen.

Masse durch die „flotte Lotte“ passieren – Teil als Sorbet in das Kühlfach – in Eiswürfelformen gießen – Teil beiseite für das Tiramisu – auch einfrieren !
Teil zum Essen mit etwas Honig oder Ahornsirup oder Agavendicksaft bereichern.
„Das schmeckt ja mal ganz neu, so frisch, gar nicht so wie immer mit Zimt und Calvados“

"Bärlauch – Kartoffel- Auflauf"

Jedes Jahr sind wir alle verrückt, nach den ersten Bärlauchspitzen. In jeder Kochsendung, Zeitschrift…. wird dieses „Unkraut“ gelobt und gepriesen.
Eine stattliche Auswahl an Rezepten hatte ich im Lauf der Jahre schon ausprobiert, bei den Küchengöttern veröffentlicht.
Meine „Esser“ waren nach meinen asiatischen „Wochen“ an Reis nicht mehr so interessiert, schon wieder Pasta.., mach doch mal Kartoffel.

So entstand: „Bärlauchgratin“

halbfeste Kartoffeln, werden vereint mit dem frischen, jungen, grünen Bärlauch.
Dazu kleine Zitronenschnitzelschen vom Kalb oder Schwein.
Tipp: „mehr ist weniger“ pro Person können wir 3-4 Schnitzelchen planen

Zutaten:

4-5 mittlere Kartoffel
3/4 L Sahne
100 gramm Bärlauch
Salz a. d. Mühle
Pfeffer
Muskatnuß
Butter für die Form
Zubereitung:
1.Eine Auflaufform mit guter Butter einfetten
Die Kartoffel in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Mit der Küchenmaschine geht es am besten, man kann aber auch die Brotmaschine missbrauchen, bzw. einen geeigneten „Beikoch“ damit beschäftigen.

2. Dann die Kartoffelscheiben sorgfältig einschichten und kräftig mit den genannten Gewürzen
versorgen.
Die Kartoffelschicht mit dem Bärlauch belegen
3. Eine Schicht Kartoffelscheiben, mit Bärlauch belegen bis die Form 2/3 befüllt ist. P1040780

4. Die Sahne angießen. Die Sahne sollte die Kartoffeln fast bedecken
und dem Gratin ein paar Butterflöckchen gönnen
5. Den Ofen auf 200 grad vorheizen und ca. 30-35 Min. backen
Ggfs. kurz mit Alufolie bedecken, damit die Kartoffeln nicht zu dunkel werden.
Nun haben wir jede Menge Zeit unsere vorbereiteten Zitronen-Schnitzelchen oder den Backfisch auszubacken.

Schnell gemacht und schnell gegessen!!!

"Rosa Abend und Mangochutney"

Die Zeit ist dieses Frühjahr ganz besonders hektisch, meine Kochliste wird immer länger.
Irgendwie kommt man zu nichts und gar nichts.
Meine Freundin und Nachbarin hatte ich seit mind. 2 Monaten nicht gesehen, dabei haben wir immer so viel zu Lachen, Ratschen und……

Meine Alice ist eine vielseitig interessierte Frau, ob Yoga, Literatur, Film, Mode, die neueste Schminktechnik beherrscht sie stets wie die kreativste Visagistin der Nobelschminkmarke. Sie ist in der ganzen Welt zu hause und ihrem Lachen kann keiner widerstehen. Sie liebt gutes Essen, ausgesuchte Weine und rosa Champagner..
Auch ich gestehe, eine gewisse Schwäche für dieses Getränk in dem blassen Rosa. Es hat eine gewisse Leichtigkeit des Seins, beschwingt ungemein ohne zu betören.

So gönnten wir uns einen Rosa-Abend. Alice hatte aus Brasilien herrliche Mangos zu Mango-Chutney verarbeitet. http://www.kuechengoetter.de/rezepte/Wuerzmittel-/-hot-spice-Mangochutney–1678093.html
und so entstand:

„Putenschnitzel gefüllt mit Mangochutney in krosser Cornflakes-Panade“
DSC01974
Zutaten: 4 Personen
1. ca 350 gramm festes Putenfleisch am Stück
2. Cornflakes nach Belieben
3. Mangochutney
4. Meersalz
6. eine Prise A.O.C. PIMENT D ESPELETTE
7. zwei Eier
8. zwei rote Chilischoten in kleine Ringe geschnitten
9. neutrales Öl zu Ausbacken

Zubereitung;
1. Auf der Brotmaschine schneiden wir dünne, gleichmäßige Schnitzel
2. Eine Schale/Teller befüllen wir mit Cornflakes und zerbröseln diese. Entweder befüllen
einen Gefrierbeutel mit den Cornflakes und zerkleiner sie mit einer leeren Flasche oder d.
Nudelholz oder wir zerbröseln die Cornflakes in dem Gefäß mit dem Fleischklopfer. Frühling der 1. 007
3. Zwei Eier verquirlen und die rote Chilischote in feine kleine Ringe in das verquirlte Ei
geben.
4. Nun bestreichen wir die Schnitzel von beiden Seiten – wie eine Scheibe Brot mit dem
herrlichen Chutney und ziehen die Schnitzel kurz durch die Eiermasse.
5. dann wälzen wir die Schnitzel in der Cornflakes -Panade und lassen sie ins heiße Fett
gleiten.
6. Ganz schnell nehmen diese Schnitzel Farbe an und ich gönne ihnen kurzes Ausruhen auf dem
vorbereiteten Küchenkrepp.Frühling der 1. 008

Essen ist fertig ! Dazu paßt körniger Reis mit Kurkuma angereichert oder auch einen ind. Mandelreis mit Rosinen. s. Archiv.

Frühling der 1. 010
Irgendwie gelingt es mir nie, alles schön dekorativ anzurichten, meine „Esser“ kommen mit dem Teller in der Hand schon in die Küche – wartet – „Mensch Mama, ich habe soooo einen Hunger wir haben den Tisch gedeckt – es riecht so guuuut.
Wieder kein Foto!!!
Danke Alice!!!

" asiatischer Abend ……"

http://data7.blog.de/media/836/5989836_5cce1e9915_v.aviHerbstferien sind diese Woche in Bayern. Meine Tochter bekommt Besuch von zwei Freundinnen aus dem Westerwald. Die Eltern bringen die Mädels und gönnen sich dabei ein Wochenende München.
So werden wir heute mit 10 Personen sein, die Studenten kommen ja auch noch.
Die Glasnudelsuppe blubbert schon auf dem Herd….
Sie muß mindestens 2-3 Stunden blubbern. Leider war sie viel zu schnell gegessen…
R e z e p t :

3-4 Rinderknochen am besten mit Mark
500 gramm Brustkern bzw. auch Brustspitz genannt
2 Karotten
1/2 Stange Lauch
1 Stück Sellerie
1 Stück Petersilienwurzel
1-2 Zweige glatte Petersilie
2 Limetten
4 rote Chillischoten (frisch oder getrocknet)
10 cm frischen Ingwer mit Schale
1 Lorbeerblatt
1 Knoblauchzehe
1 mittlere Gemüsezwiebel
Gewürze: 2-3 Pimentkörner,1/2 Teelöffel Senfkörner, weiße , schwarze Pfefferkörner, Langpfeffer, Sezchuan-Pfeffer
1 Teelöffel Salz
1 Teelöffel rote Chillipaste
1 Bund frisches Koreander
und jetzt geht es ganz schnell.
Das Suppengemüse waschen und zu recht schneiden. Die Zwiebel mit Schale in einer fettlosen Pfanne an den Schnittstellen braun werden lassen.
Das Fleisch abwaschen und alles in einen Topf geben oder mit einem Pastatopf mit Einsatz arbeiten. Alle Zutaten u. Gewürze mit Wasser auffüllen.Die Limette heiß abwaschen und in Scheiben schneiden, den Ingwer, den Knoblauch , die bereitgestellten Gewürze, Salz hinzufügen und wie oben gesehen stundenlang blub, blubb, Die Suppe mehrere Stunden simmern lassen. Ab und zu mal den Schaum abschöpfen, aber die Suppe kocht ganz alleine.

Die Brühe durch ein Tuch absieben, nochmals mit einem Teelöffel Currypaste aufkochen lassen , mit einer Küchenschere die Glasnudeln in mundgerechte Fäden schneiden und in den Topf geben.
Nochmals abschmecken und den Saft einer Limette hineinpressen.
Die Reis bzw. Suppenschalen heiß ausspülen. Am besten mit kochendem Wasser aus dem Teekocher. Das hat den Vorteil, dass die Suppe nicht so schnell erkaltet, insbesondere wenn man 10 Personen zu bedienen. Den Koreander kurz abbrausen u. klein schneiden. Am schnellsten geht es mit der Küchenschere direkt über der Suppe.
Die Suppe weckt Lebensgeister, einwenig Krabbenbrot dazu und der asiatische Abend ist eingeleitet.

"Lesobst "

Wie so oft entstehen Rezepte einfach, so war es auch heute. Ein ganzes Kilo Birnen gab es nicht mehr, also fügte ich noch ein paar dieser harten, aromatischen Äpfel hinzu.
Aber schon wieder Williams, Sternanis… Nein, in meinem Gewürzschub fand ich wilden Kardamon (grüne, intensiv riechende Kapseln), einwenig rosa Pfeffer, ja könnte ich mir vorstellen. Aber womit dopen wir denn diese Marmeladenkreation. Bei meinem Sohn im Regal fand ich Irish Whiskey
– riecht ganz gut – ja das wäre eine gute Idee!

So entstand die beste „Birnen-Apfel-Ihrish Whiskey-Marmelade“
Rezept:

800 gramm Lesebirnen (geschält u. in grobe Stücke geschnitten)
200 gramm Leseäpfel (geschält u. in grobe Stücke geschnitten)
500 gramm Gelierzucker 2:1
6 Stück grüne Kardamonkapseln (im Mörser leicht angeschlagen d.h. geöffnet)
1 Zitrone
60 ml kann auch etwas mehr sein Irish Whiskey der besonderen Güte.

Wie schon beschrieben verfahren, in Gläser füllen ,die Deckel mit dem altmodischen Packpaierbespannen u. „Meggies-Irish-Whiskey“ Marmelade ist bereit zur nächsten Dinner-Einladung oder ????

Was tue ich bitte mit den restlichen Äpfeln.
DSC01813
Apfelmus, ja das wäre ganz gut.
Hier meine
„Calvados-Kardamon-Zimt-Kreation“

Rezept: 1,5 kg gemischte Leseäpfel
2 st Zimtstangen
4 Kardamon-Kapseln – angeschlagen, geöffnet –
2 Zitronen
60 ml Calvados

Die geschälten Äpfel gebe ich in einen großen Topf u. füge die Zimtstangen, die Kardamonkapseln, sowie die in Scheiben geschnittenen Zitronen hinzu. Wichtig, ohne Zucker hinzuzufügen, stelle ich den Herde auf mittlere Stufe. Wenn es leicht zicht u. duftet lösche ich den Topf mit dem Calvados ab. Die Temperatur nehme ich zurück und lasse das Apfelmus auf kleiner Flamme so lange kochen bis die Äpfel schön zerfallen.
Dann passiere ich das Mus durch die „Flotte Lotte“ oder auch durch ein Sieb.
DSC01818DSC01819
Auch dieses Mus könnte man in Twistgläser füllen und so auf Vorrat produzieren. Aber bei meiner Familie ist das so eine Sache.

Meine Schätze: Melanzane

Der Kofferraum ist schwer mit den Schätzen Kalabriens beladen. Auf der Sonnenliege am Strand fielen mir so manche Rezeptideen einfach vom „Himmel“
Hier meine Melananzekreation, schnell, einfach, los geht es:DSC01741
Zutaten: 2 Melanzane – mittelgroß,
2 Eier
150 gramm feines Paniermehl
4 st Filetti di Acciughe
1 St Zitrone
2 TL Kapern
4 Eßlöffel Olivenöl z. Ausbacken
DSC01743
Die Melanzane schneiden wir auf der Brotmaschine in gleichmäßige nicht zu dicke Scheiben auf. Mit einem scharfen Messer ritzen wir die Oberfläche rautenförmig ein und beträufeln die Schnittstellen mit Zitronensaft. Die Scheiben werden dann kräftig mit Meersalz aus der Mühle gewürzt.

Zügig verquirlen wir zwei Eier und geben die Panade in eine Schale. Die verquirlten Eier geben wir ebenfalls in eine Schale oder Teller.In einer Pfanne erhitzen wir das Olivenöl auf mittlere Temperatur und bereiten eine Platte vor, die wir mit Küchenkrepp auslegen.DSC01744DSC01745

Nun geben wir die panierten Melanzanescheiben in das heiße Öl und backen die Scheiben DSC01747goldgelb aus. Den Garzeitpunkt erkennen wir daran, dass die Gemüsescheibe weich ist. Auf vorbereitete Teller die Melanzanescheiben verteilen u. mit Kapern, Zitrone u. Anchovis dekorieren u. sofort servieren. Dieses Gericht kann sowohl als Vorspeise, als auch als Hauptgang gereicht werden. DSC01748

„Speisekammer im Frühling – Sommer“

2009_05_17_Trochtelfingen-36
Der Frühling und kommende Frühsommer erfordert eine andere „Speisekammer“. Keiner möchte mehr dieses Hartgemüse schnippeln, Kohl, Wirsing, Blaukraut können jetzt mal für eine Weile vom Speiseplan verschwinden.Die Menschen drängt es nach Draußen. Ausgiebige Radltouren, Wanderungen, die Badeseen locken bald mit erfrischendem Bad. Wer will da schon lange in der Küche stehen.
Ich möchte frisch geschnittenes Gras riechen, den Duft des Frühlings einfangen… Draußen schmeckt vieles anders, intensiver. In unseren Breitengraden muß man das schöne Wetter ausnutzen!
Speisekammer im Frühling-Sommer:

Gemüse: Gurke, Tomate, Zuccini, Kohlrabi, Spargel, grüne Salate, Paprika, Auberginen,
Fenchel, Egerlinge, Knoblauch – hier immer wieder variieren –

Vorrat: Bulgur, Couscous, Weizen, Nudeln, später auch Kartoffel aber immer nur 2-5 kg

Basisbestand: gutes, kaltgepresstes Olivenöl, guten Balsamico, Feigensenf, Chutney aus dem
Vorrat, Dijon-Senf, Kräuter aus dem Garten oder Balkon:
Basilikum, Zitronenmelisse, Zitronenthymian, Salbei, Oregano, Minze, Petersilie
Waldmeister, Rosmarin, Schnittlauch
teilweise überwintern diese Kräuter
Diese Kräuter pflanze ich in Töpfe oder auch in Kästen , sie blühen, duften u.
können auch zwischen Balkonpflanzen gedeihen. Allerdings verwende ich dann
keine Blumendünger. Dieser kleine Kräutergarten bereichert jeden Salat, viele
Nachspeisen und steht einfach zur Verfügung.

Fleisch:  Ochsenlende, Lamm,  Schweinefilet, hin und wieder verschiedenes Hack gemischt oder auch vom Lamm
Das Rind- bzw. Lammfleisch pinsele ich mit gutem Olivenöl ein, streue ein paar frische Kräuter über das Fleisch und
verpacke es fest mit Frischhaltefolie. So kann das Fleisch reifen und wird butterzart, wenn  es gegrillt wird.
Fisch:
Auf dem Heimweg oder nach dem morgendlichen Joggen, ich  persönlich ziehe einen
ausgedehnten Spaziergang an meiner geliebten Isar vor – , ist der Fisch schnell
besorgt und kann so mit den Kräutern, Zitrone, Knoblauch gefüllt werden u.
ist in kürzester Zeit gegrillt.

Obst: Erdbeeren, Rhabarber, Beeren . Hier orientieren wir uns immer danach, was ger-
ade heranreift und ergänzen ggfs. mit Melonen aus Italien oder der Türkei.

Basisvorrat: Schinken, Salami, Käse
eine gute Salami, luftgetrocknet, ein guter Schinken, Pecorino, Parmesan
auf Aufschnitt, Wurst kann man in der warmen Jahreszeit leicht verzichten

Mit einwenig Organisation läßt sich die Frühjahrs- u. Sommerküche super organisieren u. auch bei Bedarf einpacken und bei einem Picknick genießen, mit einem gutgekühlten Weißwein oder einem guten Roten.
In den kommenden Monaten verlegen wir die Küche nach Draußen, verlieren keine wertvolle Zeit mit Einkäufen im Supermarkt, das Gemüse ist schnell besorgt und hält sich locker eine Woche.

Wir bereiten uns Couscous- Bulgursalate vor, die wir nur aus dem Kühlschrank entnehmen und die Gemüsevorspeisen warten auch schon verzehrt zu werden.
Wie auch im Winter reicht ein kleiner Basiskochtag völlig aus, um uns leicht, frisch und lecker zu ernähren.
Viel Spaß beim Einkaufen auf den Märkten .

Rezepte und Anregungen  unter

http://www.kuechengoetter.de/community/kochbuecher/kurbis/Outdoor-Kueche-1670960.html

"Frühjahrsmenü Bosporus"

Ein Frühjahrsmenü für ca. 15 Personen mit mediteranen Vorspeisen, Lammbraten, frischer neuer Knoblauch, frisches Frühjahrsgemüse, Wein und einer süßen alles versöhnenden Nachspeise. Das wärs doch…..

Wir haben Frühling, allerdings war es am Donnerstag der vergangenen Woche so warm, dass ich es in der Sonne nicht aushalten konnte. Im April einen Sonnenschirm ? Es sind diese Übergänge der Jahreszeiten, die einem seltsam vorkommen, gestern Winter heute Sommer.

Daher wollte ich etwas mediteranes Kochen…..
Die Goethestraße in München war mein Ziel an diesem frühen Samstagmorgen. Man hat das Gefühl man befindet sich in irgendeiner Marktstraße in Istanbul. Die türkischen Hausfrauen feilschen um ihr Gemüse, beladen mit zehn Plastiktüten, Kinder Männer im Gefolge.. Von hektischer Betriebssamkeit keine Spur.
Die Tomaten, das Gemüse müssen einer genauen Prüfung standhalten, bevor man sich auf den Preis einigt.

Hier mischen wir uns, meine Tochter ist mit von der Partie, mitten unters Volk.
Eine Kiste Rauke, eine Kiste Tomaten, Auberginen, Paprika, Knoblauch, Nüsse, türkischer Joghurt, Trauben, frische Minze, Petersilie, Zitronen…. unsere Einkaufsliste ist endlos.
Wo gibt es wohl das beste Baclava, gefüllt mit Walnußmasse ?
Das können wir heute nicht selbst machen. Wir probieren da, haben Sprachprobleme.
Eine türkische Hausfrau, schlägt uns vor eine Kiste Rauke zu teilen, genau zählt sie und wir haben nun einen guten Deal gemacht. Der Hase freut sich sicher auch.
Die Läden sind verteilt, was der auf der einen Straßenseite anbietet, bietet der andere günstiger, frischer… Wir hetzen hin und her. Völlig erschöpft nehmen wir im türkischen Cafe Platz, beladen mit Plastiktüten. Eigentlich mag ich diese Tüten gar nicht, aber so einen fahrbahren Einkaufswagen für Omas, nein das brauch ich auch nicht.

DSC00783DSC00784DSC00787DSC00788

„Frühjahrsmenü Bosporus“
DSC00807
Vorspeisen:
gegrillte Aubergingen, gegrillte Spitzpaprika m. neuem Knoblauch an Zitronen-Olivenölvinaigrette, gegrillter Fenchel mit altem Balsamico und geriebenem Schafskäse,
gegrillte Champignos an Olivenöl-Balsamico u. frischen Petersilie, Tomaten-Raukesalat…DSC00801DSC00800DSC00809

Hauptspeise: verschiedene Braten vom Lamm , gefüllt mit Thymian, frischem Knoblauch, Rosmarin…

Nachspeise:

karamelisierte Walnüsse, Trauben, bedeckt von einer Sahne-Vanille-Zitrone-Joghurt-Creme
dazu Walnuß-Baglava

Es ist viel Gemüse zu schneiden, das Lamm muß „bratfertig“ gemacht werden.
Das Lamm stammt von der schwäbischen Alp, hat ein besonderes Fleisch, mit einem ganz aromatischen Geschmack.
Das Lammfleisch ist nur grob vom Schlachter vorbehandelt, so daß wir Knochen zerteilen müssen für den Lammfond, die Braten füllen. Verschiedene Bratenstücke haben verschiedene Garzeiten, hierauf müssen wir besonders achten.

DSC00790DSC00791DSC00792DSC00793

Damit der Lammbraten richtig saftig wird gare ich es im eigenen Fond.
Nach meinen Erfahrungen sind alle im Handel erhältlichen Fonds nicht von besonderer Güte, daher bin ich dazu über gegegangen meine Fonds selbt herzustellen.

Rezept:

Zutaten: ca. 1 Kg Knochen vom Lamm

1/2 Teelöffel Anissamen
1/2 Fenchelsamen
12o ml Pernod
2 Teelöffel grobes Meersalz
Zweige f. Thymian u.Rosmarin
2 Karotten
1 Stück Sellerie
3 frische Knoblauchzehen
4-5 kleine franz. Schalotten
250 ml Wasser

Den Backofen heizen wir auf 220-250 grad Ober/Unterhitze vor
Geben das grob kleingeschnittene Röstgemüse auf ein Blech.
Den Fenchelsamen und Anissamen streuen wir über das Blech.
Nun geben wir die Lammknochen auf das Röstgemüse.
5-7 Min bei hoher Temperatur in den Ofen schieben, dann die Temperatur zurücknehmen und mit
Pernod ablöschen. Zwischendurch immer wieder mit einwenig Wasser übergießen, daraufachten, das nichts einbrennt, ggfs. mit dem Holzlöffel lösen. DSC00798
Nach ca. 1/2- 3/4 Stunden erhalten wir einen herrlichen Bratensatz.
Das Gemüse und die Knochen entfernen wir und geben ggfs. nochmal etwas Wasser hinzu. Leicht läßt sich der Satz vom Blech lösen , es duftet herrlich.

Nun können wir die großen Bratenstücke anbraten, kleinere Stücke legen wir nochmals zu Seite, denn sie haben unterschiedliche Garzeiten. Die Lammkeulen geben dann auf den Fond und lassen sie ca. 3 1/2 Stunden bei 170 grad Ober/Unterhitze schmoren.
Die Garzeit hängt im wesentlichen von dem Fleischgewicht ab. Wer unsicher ist, sollte mit einem Garthermometer arbeiten. Kleinere Bratenstücke später hinzugeben.

Die kleinen Kohlrabi, die kleinen Möhrchen, den Fenchel, Zucchini… was sich anbietet schneiden wir mundgerecht zu. Ca. 15 Min. vor Ende der Garzeit geben wir das Gemüse hinzu. So haben wir eine herrliche Beilage, welches wir zusammen mit dem Bulgurgericht:
– s. www. küchengötter.de – user: kurbis – bulgursalat 001
auf vorgewärmte Teller servieren.
Diese Bulgurgerichte können wir warm, lauwarm und kalt servieren.

Unser Menü ist zwar etwas arbeitsintensiv, aber läßt sich sehr gut vorbereiten und beim Gemüseschnippeln bedienen wir uns unserer Beiköche(Kinder, Ehemann, Freundin), genießen schonmal einen Schluck Wein, reden über Gott und die Welt.
Die Nachspeise ist ganz schnell zubereitet.
Nachspeise:
Zutaten:
500 gramm türk. Joghurt 10 %
1 Biozitrone
1 Vanillestange
500 gramm Sahne
Honig nach Belieben
500 gramm kernlose Trauben weiß
In eine beschichtete Pfanne geben wir ca. 5o gramm braunen Rohrzucker u. wenn er sich zu verflüssigen beginnt, geben wir die Walnüsse hinzu und lassen sie auf niedriger Temperatur karamelisieren. Die Nüsse sollten gut ausgekühlt sein, bevor wir sie mit den Trauben belegen.
Dann reiben wir die Schale der Zitrone ab u. kratzen die Vanilleschote aus.
Die Sahne schlagen wir steif und heben den Joghurt vorsichtig unter und geben die ausgekratzte Vanille u. die Zitronenzesten hinzu. Die Creme geben wir auf die Nüsse und Trauben und stellen das ganze ca. 2 Stunden kühl.
Wir dekorieren mit etwas Honig und reichen dazu unser Baglava. Süß, lecker , der ideale Abschluß unseres Bosporusmenüs. DSC00802DSC00804DSC00808
Ein gelunges Menü, ein gelungener Abend und ich freue mich jetzt schon auf das Grillen … draußen Essen, draußen Leben…..

Speiseplan

Auch diese Woche soll es einen Speiseplan geben, der nicht alltägliche Gerichte enthält:

Viel Spaß beim Nachkochen und eine schöne Wocheessensplan

Bewußt habe ich auf Vor- u. Nachspeisen verzichtet. Aber schnell ist ein Obstsalat geschnippelt , ein Quark mit Bananen oder tiefgekühlten Früchten gerührt. Guten Appetit!!