"Überlebenssuppe"

Diese Woche konnte man schon mal den einen oder anderen Tag die Winterjacken durch den leichten Trenchcoat  ersetzen, doch  es war nur ein ganz kurzes Aufatmen und so mancher kämpft jetzt mit Grippe, Erkältung…

Für all diese „Frühlingsgeschädigten“ widme ich meine Suppe.

Rezept:

Diese Suppe hatte ich am Wochenende gekocht, die Markklößchen eingefroren – funktioniert übrigens hervorragend –
und nun  zur „Männerüberlebenssuppe“:

Rezept:
Zutaten:
750 gramm (gekochte hohe Rippe v. Rind)
2-3 2-3 cm ungeschälte Ingwerscheiben
1 Chilischote – rot –
1 rote Paprikaschote
1 junge ,kleine Kohlrabi
1-2 junge Möhrchen
1 Stange Lauch
3 rote, kleine Schalotten
1 Knoblauchzehe
5-6 cm frischer Kren
1 1/2 Liter Rinderbrühe
1 handvoll klein, gehackter Petersilie

Gewürze: Prisen Meersalz, Chiliflocken, schwarzer Pfeffer
Markklößchen nach belieben
Zubereitungsschritt 1:
Wir schneiden das gekochte Rindfleisch in mundgerechte Stücke.
Die Schalotten schneiden wir in grobe Stück, die Ingwerscheiben bereiten wir vor.
Die Pfanne erwärmen wir – fettlos- und geben die Schalotten, die Ingwerscheiben sowie die Chilischote hinein. Dann geben wir die Rindfleischstücke hinzu und lassen sie kräftig schmoren.Über das Rindfleisch reiben wir frischen Kren und geben Chili aus der Mühle über das Fleisch. Nach ca. 4 Min. löschen wir das Rindfleisch mit der Brühe ab. DSC00680
DSC00679DSC00678
Die Brühe darf ruhig etwas Fett enthalten, das brauchen wir zum Überleben. Sollte man aus gesundheitlichen Gründen auf das Fett verzichten, dann läßt es sich einfach abschöpfen.

Zubereitungsschritt 2:
Nun schneiden wir den Lauch in dünne Scheiben oder Streifen, die Paprikaschote, den Kohlrabi u. die Möhrchen möglichst fein schneiden oder durch die Küchenmaschine „jagen“
Die Suppe sollte jetzt ca. 10 Min. langsam köcheln, nicht aufkochen, die Markklößchen lassen wir langsam gar ziehen.

Die Temperatur nehmen wir zurück u. lassen das Rindfleisch nur einwenig simmern.
Abschmecken, ggfs. mit Salz u. frischgemahlenem schwarzen Pfeffer nachwürzen, mit Petersilie bestreuen und heiß servieren.
DSC00682

Langsam kommen die Sinne wieder zurück, die Nase wird frei, sie läuft, die Wärme geht durch den ganzen Körper, die Sinne kommen wieder, es duftet herrlich.
Das Leben kommt in den erkältungsgeschwächten Manneskörper zurück.