„Ossobucco between Orient and Okzident“


Familiengerichte, Freundegerichte müssen von alleine kochen.

Sie sollten geeignet sein, nebenbei, sich selbstüberlassen gar zu werden – ohne , dass man ständig sie „bespielen“ muss.

Sie sollten aber dennoch außergewöhnlich sein, in die Jahreszeit passen.

Erinnerungen an gute Zeiten mit der kulinarischen Vielfältigkeit der schönen Urlaube – Nordzypern – Sizilien – Süditalien – wecken.

Einwenig wenigstens den Geschmack nach hause holen und uns freuen auf die Reisen nach der Pandemie.

Zunächst gab es kontroverse Diskussionen zwischen mir und meiner Tochter – sie hat mehrere Jahre in Rom gelebt –

„Ossobucco wird geschmort, unser sizilanischer Koch…. , im Topf nicht im Ofen….“ Ja dann brauche ich eine Pfanne, einen Topf, eine Pfanne für die Zwiebeln…. Ich will ein Ossobucco vom Lamm, dass man sich selbst überlassen kann!.“…

Gut, dann kochst Du allein…, gesagt getan – wie halt meistens…

Die Beilage sollte ebenfalls zum Gericht passen, einen Nachschlag möglich machen und die Gewürze des Orients enthalten.

Kommentar: „Du spinnst“

Mein „Rote Beete- Risotto“ (übrigens Risotto ist maskulin. Die richtige Form im Nominativ ist also: der Risotto.)

Zutaten: 8 für 4 Personen

4oo Gramm Carnaroli aus Italien, Piemont

1 kleines Stück Sellerie, Karotte

1 kleine rote Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1oo ml Noilly prat (alternativ Weisswein)

2 Eßlöffel bestes Olivenöl

1 vorgekochte Rote Beete

1 Liter Kalbsbrühe ( geht auch mit allen anderen Brühen (Gemüse, Fleisch)

80 gramm Butter

80 gramm Peccorino (gerieben)

Gewürze: Koreander, Kreuzkümmel, Fenchelsamen, Zimt (eine Spur), Ras el Hanout, Bockshornklee (ohne Fett anrösten, u. mösern)

Meersalz aus der Mühle, schwarzen Pfeffer aus der Mühle.

und so geht es :

  • Olivenöl in einen breiten Topf geben
  • Hartgemüse und Knoblauchzehe farblos anrösten
  • Reis hinzufügen, wenn es knistert
  • mit dem Wein bzw. Noilly Prat ablöschen
  • anschließend immer , wenn die Flüssigkeit verbraucht ist mit der Brühe (heiß) nachgießen
  • im letzten Drittel (wenn der Reis beginnt sich zu vergrößern ,die klein geschnittene rote Beete, samt Gewürzmischung hinzufügen , Zitronenabrieb über die rote Beete geben
  • wieder mit Brühe übergießen, bis eine schlunzige Masse entsteht
  • der Reis sollte noch Biß haben!
  • final Butter und Käse hinzugeben

Welche Geschmackexplosionen sich hier auftun, kann ich nicht beschreiben – hier treffen die orientalischen Gewürze auf den italienischen Reis – einfach wunderbar! Die erdige rote Beete gibt dem Gericht die Bodenhaftung und ist bereit die geschmorten Lammscheiben aufzunehmen und es ist ein richtiges Familien-Selbstkoch-Essen.

Die Lammscheiben hatte ich schon ca. 1 3/4 Stunden vorher in den Backofen gegeben, damit sie schön durchgaren konnten und ganz leicht sich vom Knochen lösten. Das Mark hatte sich verbunden mit den weiteren Zutaten, dass Lammfleisch roch köstlich und wurde die richtige Begleitung zum Risotto – Das Treffen Orient-Okzident war zu stande gekommen – .

Zubereitung Osso-Bucco:

  • die Beinscheiben mehlieren und mit Olivenöl und einem Stich Butter (weniger ist mehr) rundherum anbraten , bis sie eine schöne Farbe haben.
  • dann mit Weisswein ablöschen, mit schwarzem Pfeffer, Meersalz, Ras el Hanout würzen
  • Sellerie, Karotten, rote Zwiebeln, Knoblauch seperat karamelisieren und dann in eine feuerfeste Form geben
  • die angebratenen Beinscheiben, sowie Kräuter der Provence, 1 Zweig frischen Rosmarin und Lorbeerblatt, hinzufügen
  • eine Dose Cherrytomaten angießen und bei ca. 150-170 grad für 1 1/2 – bis 2 Stunden sanft schmoren lassen.

Dieses Gericht ist ideal für die leidgeprüfte Coronazeit – es bleibt viel Zeit zum Ratschen, Essen , Trinken – und erweckt die Fernwehsehnsucht für die Zeit nach der Pandemie. Wer kein Fleisch mag, kann sich an dem herrlichen Risotto ergötzen ….

6 Gedanken zu „„Ossobucco between Orient and Okzident“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s