„In die Tonne….“

Alle  versuchen perfekte Rezepte, Fotos zu präsentieren …. Die Darstellung ist mega wichtig.

Rezepte gelingen ohne Mühe  – alles locker – ohne  Stress! Kochen , Backen ist soo entspannend.

Weit gefehlt!  Von  A – angebrannt  bis Z- zäh könnte ich jede Menge  leidenvolle Niederlagen des Kochen  – Backens schildern.

Mir liegt immer sehr viel daran eigene Interpretationen zu veröffentlichen   -Nachkochen, Nachbacken –  ist für mich nicht soo spannend.

Lange hat es gedauert,  bis meine Semmelknödel  – verlässlich – jene Konsistenz haben die ich so liebe,  vom Hefeteig will ich gar nicht mehr anfangen. Der Rinderbraten war zäh – warum ??  Die Spätzle sind grau und  nicht so, wie wir sie lieben. Warum???

Die Biskuitrolle ist trocken,  nicht aufgegangen.  Das Kartoffelpüree besteht aus Pampe, dabei habe ich die besten mehligen Kartoffeln genommen und es war immer so locker, fluffig guut.

Übung macht den Meister! Irgendwann, weißt Du genau – WARUM – die Spätzle nicht so sind, der Rinderbraten zäh geworden ist….

Oft sind es die kleinen feinen Unterschiede, die Eier, die Kochphysik , Temperaturen….,

So ging es mir auch gestern,  schnell einen Hefeteig ansetzen und leckere Donuts mit rosa Puderzucker …img_2841

Die Hefe hat ich aus den Augen gelassen , hatte nicht mehr die Kraft , die meine Donuts gebraucht hätten.  Auch hatte ich zuviel Butter im Teig , so dass das Auspacken im heißen Fett erst mal die Butter schäumen ließ.

Schaut Euch diese „Versager“ an.img_2845

Meine Familie ist mittlerweile etwas toleranter geworden, ein paar haben sie gegessen, aber den Rest habe ich heute mit einwenig Wehmut entsorgt.

Wie geht es Euch?   Wie meistert Ihr , liebe Leser die Koch- Backniederlagen  des Alltags?