„Zimt, Nelken, Sternanis, Piment, Kardamon, Rotwein, Schokolade…“


img_1136Roter Himmel über der Stadt, eine leicht frostige, erträgliche , klare Kälte so wie ich sie mag,  spannt sich über das Land . Die  Stadt , ein fönlastiger Kessel, das Land ein Hochplateau.

Adventstreiben , Glühwein, Feuerzangenbowle , das Speckbrot, Lebkuchen. Aus der ganzen Welt kommen die Menschen um den Weihnachts-Winter-zauber zu erleben.  Straßen voll gestopft vom Verkehr,  Innenstadt und Fussgängerzone sind bereit für den größten Umsatz des Jahres, alles erstrahlt in heller Pracht.  Wenn der Rubel nicht rollt, der Donner grollt – besser der Rubel rollt.

Die Masse schiebt sich durch die Budengassen der div. Weihnachtsmärkte. Dann kommt sie wieder auf, die Sehnsucht, nach wohliger Wärme – Bratapfelduft – knisterndem Holz – Die beschauliche Stille aus Kindertagen wünscht man sich zurück. Lange Raureifnächte, die zugefrorenen Fenster . Es brauchte schon eine Zeit bis man ein Guckloch in das Fenster gehaucht hatte und einwenig nach Draußen blicken konnte.

Der Himmel ist rot…. ja das Christkind backt Plätzchen  – hieß es immer.

Auch hier ist der Himmel rot über der Stadt, am Fluß – aber das Christkind backt keine Plätzchen mehr.

. So ist dieses wunderbare  Rezept entstanden :- Schokolade – innen feuchter Kern – Gewürze des Winters – und  -einwenig  Adventsduft !img_2477

„Schokogewürzkuchen“

Zutaten:  (für eine Guglhupfform u. eine Kastenform) –

600 gramm Dinkelmehl 405

1 Prise Salz

500 gramm Butter

280 gramm brauner Zucker (140 gramm braun, 140 gramm weiß)

10 Eier Größe M

2 Päckchen Backpulver

350 gramm beste dunkle Schokolade (zwischen 70 und 80 %)

150 gramm Nougat

250 ml Rotwein

2 Eßlöffel besten Kakao

Gewürzmischung frisch im Mörser zerstoßen:

Nelke, Sternanis, Piment, Kardamon, Zimt, Pfeffer  ,  getrocknete Chillischote , Muskarblüte

(sollte ca. 2 Teelöffel ergeben)

60 gramm kandierter Ingwer (klein gehackt)

Abrieb einer Bioorange

einwenig Vorbereitung ist erforderlich, aber dann geht es eigentlich schnell:

  • Ofen auf 180 grad vorheizen, Formen einschmieren, einwenig Semmelbrösel durchlaufen lassen.
  • Gewürze im Mörser zerstoßen , Schalen des Kardamons entfernen
  • Mehl, Zucker abwiegen
  • Butter ganz leicht schmelzen lassen
  • Mehl abwiegen , durchsieben und Backpulver und eine Prise Salz untermischen
  • Schokolade mit der Küchenmaschine raspeln
  • Nougat in gleichmäßig  Stücke schneiden
  • Rotwein leicht erwärmen mit einem Stück Vanilleschote, 1 Sternanis und 2 Nelken ,
  • Den Schlagkessel der Küchenmaschine einspannen
  • Zucker und Butter schaumig rühren
  • Eier nach und nach hineingleiten , pro 1 ca. 1 Minute rühren lassen
  • dann eßlöffelweise das gesiebte Mehl
  • die Gewürzmischung, die Schokoladenraspeln,  den kandierten Ingwer, Kakao
  • dann den Rotwein (vorher die Gewürze rausnehmen)
  • den Abrieb einer Bioorange
  • die Küchenmaschine durchgehend laufen lassen  (ggfs. Geschwindigkeit zurücknehmen)
  • Teig in die zwei Formen füllen
  • und final die Nougatstücke in den Teig sinken lassen.
  • 55 Minuten bei 180 grad backen

Schokoguß:img_2486

Zutaten: für beide Kuchen

350 gramm dunkle Schokolade (70%) oder dunkle Kuvertüre

40 gramm Butter

2 Eßlöffel Rotwein, 1 Teelöffel der Gewürzmischung

Zubereitung:

Schokolade bei niedriger Temperatur langsam schmelzen, Butter , Rotwein und Gewürzmischung hinzugeben und auf die erkalteten Kuchen pinseln.

Einen für den Adventskaffee, einen zum Verschenken…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s