"Sie haben nicht reserviert"


Disen Samstag wollte ich nicht kochen!!!
Die Kinder waren unterwegs – keine Anrufe , was gibts zu Essen –
Wir schlichen uns davon – Handy aus – . Sollten Sie doch sich selbst was machen. Der Kühlschrank war gefüllt.

Wir wollten zu Fuß – ohne ins Auto – in die U-S-Bahn, Taxi zu steigen eine, nette Kleinigkeit essen gehen, einen guten Wein trinken und die Seele, Sinne baumeln lassen.
Mitten in der Stadt sollte es doch nicht schwierig sein.

Spontan wollten wir sein – ohne Reservierung – Aufwand , einfach einen netten Abend…
Es gibt mehrere nette gute asiatische kleine Lokale in unserer Nähe, die wir immer schon mal ansteuern wollten – Fehlanzeige – keine Chance „Sie haben nicht reserviert ?“…
Ach , beim Südfriedhof – nur ein paar Schritte – versuchen wir es da: „Sie haben nicht reserviert ? – tut uns leid… “

In dem kleinen Gastraum saßen die essenden Menschen gequetscht an kleinen Tischen und bemühten sich mit Stäbchen zu essen.

Eine 3/4 Stunde liefen wir schon durch unser Wohnviertel , ach der Grieche, da waren schon lange nicht mehr, der Lammrücken war doch immer sehr gut …
Nein, da schmeckt mir der Wein nicht , zickte ich rum.

Fragen wir mal: „Haben Sie reserviert “ – och wir sind ausgebucht….
Insgeheim war ich zwar froh, Vorspeisen vom „Hamberger“, harzigen Wein und viel, viel,
schlechten Ouzo…
Uff, ein Glück , dachte ich.
Ja, da soll ein nettes bayrisches Lokal einen neuen Wirt haben.
Ente, Gans zu dieser Jahreszeit, auch nicht zu verachten.

Von außen durchaus positiv! Aber dann!!!
Ein ganz in schwarzes Leder gehüllter „Herr“, mit Hut“ Da , können Sie sitzen, ungedeckter Katzentisch – sonst ist nichts frei !!!“

Hier reichte es auch meinen geduldigen Ehemann. Wir gingen und mit uns eine kleine Gruppe
– sichtlich geschockt – von dem Auftritt des „schwarzen Mannes“.

Und jetzt??? Gehen wir nach Hause ich mache was….
Ja, die Luft ist lau, wir machen nochmal einen Versuch. Hier in der Maistraße, ein südafrikanisches Lokal.
Südkartoffel-Pommes, Krokodilfleisch, Springbok….
Der Wein, wäre ja gar nicht schlecht — aber brauchen wir das??

Unser Weg führte wieder an Tai- Vietnamesenlokalen vorbei, gesteckt voll, Tisch an Tisch.
Da kann man sich doch nicht unterhalten…
Wir landeten dann in dem Lokal , welches wir schon seit 20 Jahren besuchen, dabei wollten wir einfach mal spontan was „Anderes“ essen.

Das Essen, der Wein, alles war wie immer sehr gut.
Knurrhahn-Wels-Variationen, Lammleber an Trüffel-Kartoffelgratin….
Hallo, schön Euch zu sehen…..

Das nächste mal werde ich das Restaurant planen, reservieren . So etwas passiert mir nicht mehr ! Spontan – das war einmal – das ist vorbei.
Schade!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s