"Safran-Hefe- die Xte Versuchs-Staffel"


Oft habe ich schon von meinem Kampf mit dem Hefeteig beschrieben. Das Idale Rezept, die Perfektion der Hefeverarbeitung zu einem wohlschmeckenden, fluffigen, lockeren, geschmacksintensiven Gebäck ist ein sehr schwieriges Unterfangen.

Für mich geht der Hefeteig am besten, wenn schönes Wetter ist. Die Sonne aufs Fensterbrett schaut. Zwischen Zähneputzen und Duschen, schnell der Hefeteig angesetzt ohne große Zuneigung. Einfach Hefe, Zucker, Butter und Milch in den Topf. Soll er doch….

Fast auf der Fensterbank vergessen, nach ausgiebigen Marktbesuch, hastig in die Muffinform gedrückt, na ja …. Ganz soo wie ich mir ein ideales Hefegebäck vorstelle, war es nicht.

Warum, geht es einmal super ohne , dass man sich besoners müht und ein andermal….
ist das Ergebnis nicht befriedigend.
…Nochmal französiche Rezepte gestöbert, kommen alle nicht in Frage -stundenlanges Gehen-
zuwenig Geschmackträger, zu aufwendig, jüdischn Vorteig herstellen – nichts für mich – ich will nicht zwei Tage im voraus planen, was für ein Gebäck ich wann , wo , wie….

Spontan, gab ich Milch, Butter, Hefe in einen Topf. Gaaanz langsam etwas anwärmen. Denn das habe ich schon gelernt, zu heiß tötet die Hefe. Wenn Zucker, Butter , Hefe sich zu einer homogenen Einheit verbinden, die Masse einfach missachten. Das Mehl sieben und eine kräftige Prise Salz hinzufügen. Erst dann die Hefe-Milch-Butter-Zucker-Masse zufügen.

Dann 6-7 Safranfäden in warmes Wasser geben und nicht beachten. Wenn das Wasser abgekühlt ist, ergibt sich eine gelbe Flüssigkeit.

Nachdem der Hefeteig sich verdoppelt hat – heute auf der warmen Fensterbank mit Sonne –
Den Teig kurz mit den Händen zu einem Klumpen walken und nochmal in die Küchenmaschine und drei Minuten kneten, einen kräftigen Schuß Safranflüssigkeit hinzufügen, ggfs. mit etwas Mehl nachhelfen, wenn der Teig zu nass erscheint.

Dann in jede Briochmulde mit den Fingern, ein paar Tropfen Safranwasser träufeln…
Nochmal auf die Sonnenfensterbank für ca. 1/2 Stunde.

Zwischenzeitlich 1 Ei, Safran und eine Prise Salz verquierlen und das Gebäck vor dem Backen hiermit bepinseln. Das Ergebnis – ein Traum von Brioches und in eine kleine Kastenform
gesetzt – schon für Morgen- unbeschreiblich locker , fluffig , Safran, gute Butter….
linsen 004
Obwohl ich 1 kg Mehl verwendet hatte, die Diebe kommen aus ihren Höhlen und schwubs ist ein großer Teil verschwunden. linsen 006
Vielleicht kann ich die Kasten-Brioches noch mit Puderzucker karamelisieren und warm mit einem guten Espresso genießen. Schauen wir mal, ob morgen noch etwas da ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s