"Quickly-Linseneintopf"


Nieselregen, alles grau in grau. Eintopfzeit! In meiner Kindheit gab es eigentlich jede Woche im Winter einen Eintopf. Herrliche, sie Seele wärmende Eintöpfe trösteten über lange, dunkle, kalte Wintermonate hinweg. Als Nachspeise einen selbstgemachten Schokopudding.

Im August, September gab es den ersten Gemüseeintopf „Quer durch den Garten“ nannte meine Mutter diesen Eintopf. Mit einer großen Schüssel ging man in den Garten alles was dort sich anbot wanderte in den Suppentopf. Blumenkohl, Erbsen, Kohl, Karotten, Erbsen, Lauch, Wirsing,
Tomaten, Kartoffel, Sellerie….
Als Basis diente schon damals die gute, selbstgemachte Brühe – siehe Archiv Basissuppe –
Je nach Erntezeit veränderte sich der Eintopf.

Ein Arme-Leute-Essen, sagte man später und man vernachlässigte viele Jahre den wirklich guten, klassischen Eintopf.

Der klassische -fester Bestandteil der Deutschen Küche – war und ist der Linseneintopf.
Lange gekocht…. in Schwaben mit Spätzle und Saitenwürstle serviert, wer kann da widerstehen.

Heute habe ich eine schnelle Variante gekocht. Ehrlich – ohne Schnippeln- ist der Linseneintopf in 15 Min. auf dem Tisch.

Zutaten:
500 kleine Berglinsen
4 Kartoffel -klein-
1/4 Hokaido – Kürbis
1 kleiner Fenchel
2 Karotten
3 Schalotten
10 cm frischer Ingwer
120 gramm geräucherter Bauchspeck
1,5 Liter Fleischbrühe aus dem Vorrat
(oder 1,5 Liter Gemüse- Hühnerbrühe)
1 Knoblauchzehe
1 Zitrone
1 St Muskatblüte
2 rote Chilis
Pfeffergemisch – gemörstert – Piement, schwarzer Pfeffer, Peitschenpfeffer ect – s. Archiv
Salz aus der Mühle
1 Eßlöffel Olivenöl
1/2 Teelöffel Couscousgewürz
Zitrone
frische Minze oder Petersilie
Zubereitung:
Zwei Schnellkochtöpfe sind hier nicht zu verachten.
Die kleinen Berglinsen gebe ich in einen Schnellkochtopf und bedecke die Linsen fingerbreit mit Wasser. Ohne Salz oder sonstige Zutaten kochen wir die Linsen bißfest. (ca. 5 Min.)
linsen 002
Alle Gemüsezutaten werden in mundgerechte Würfel geschnitten. Den Bauchspeck klein würfeln.
In den zweiten Schnellkochtopf geben wir die Speckwürfel ohne Fett und lassen sie etwas anschwitzen, dann feingehackten Ingwer und Schalotten hinzufügen und unter Bewegung glasig dünsten.
Das restliche, geschnittene Gemüse zugeben und mit der Brühe auffüllen.
8-10 Min. im Schnellkochtopf kochen.
Abschmecken, mit dem Saft einer Zitrone, 1/2 Teelöffel Couscousgewürz(Harissa)
Herrlich duftet es und nach 15 Min. kann serviert werden.
Das einzige Gericht , was ich kenne, was aufgewärmt besser schmeckt ist dieser Linseneintopf.
linsen 003
Was sind denn die weißen Punkte auf dem Foto? Ja das war mein Versuch aus Couscous Nockerl herzustellen, sie sind auseinandergefallen. Dem Geschmack der Suppe tat dies aber keinen Abruch. Aber mit den Nockerl muß ich mich nochmal beschäftigen. Die Einlage meiner Linsensuppe werde ich noch perfektionieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s