" August in der Stadt "

Im August ist es in München so wie es „früher einmal war“.
Man bekommt einen Parkplatz, die U-Bahnen sind leer, man bekommt Platz im kleinen Straßencafe, oder im lauschigen Biergarten. Man kann ganz gemütlich das beste Eis Münchens schlecken, z.b.
Schokolade-Ingwer oder Waldbeere – dunkel- violett- beerig gut.
Man darf ja auf Bloggs keine Schleichwerbung machen, nur so viel. Dieses Eis gibt es nicht auf der Leopoldstraße, in keinem Eiscafe der italenischen Art.
Einwenig versteckt, zwischen jüdischem Leben und einem Museum, dass uns immer wieder neu uns zum Staunen bringt. Hier kann man so schön in der Sonne sitzen…. Leute schauen, Freunde treffen.
Etwas abseits vom touristischen Trubel – halt versteckt –

So jetzt könnt Ihr Euch auf die Suche machen!

Gestern, mein erster Urlaubstag, die Restauierungsarbeiten an meiner Person waren wieder fällig. Sie nehmen ganz schön Zeit in Anspruch. Uff, aber das bringt das sich manchmal am Horizont kurz aufblitzende A L T ER wohl mit sich.

Gut gelaunt begab ich mich in die Innenstadt, bei 32 grad kamen erste Urlaubsgefühle auf.
Wer kennt das nicht, in heißen Urlaubsländer in gut klimatisierten Läden einzukaufen.
So war es gestern auch in München.
Vielleicht finde ich ja noch einen schicken Badeanzug, sommerliche Kleinigkeiten….
Weit gefehlt. Dicke Pelze, Schals , Mützen waren im Angebot.

Der Sommer ist in München vorbei. Dabei hat er gerade erst so richtig angefangen.
Die Läden rüsten sich offenbar für den Touristenansturm zum Oktoberfest.

Schade!!!
Ich möchte mich bei meinen Lesern für eine kurze Zeit verabschieden.
Bewaffnet mit Induktionsplatte, Topf und jede Menge Ideen werde ich nach Italien reisen.
Was haltet ihr von Feigenchutney, Tomatenmarmelade mit Gin oder Rum?

Bis bald.

Sommerküche – Grillpause –

Wir kennen es alle, grillen im Sommer… Aber irgendwann stellt sich der Grillfrust ein. Genug Fleisch, Kartoffelsalat….

Wobei ich ganz dazu übergegangen bin sehr viel Gemüse zu grillen. Auf der Brotmaschine schneide ich Aubergine, Zucchini in dünne Scheiben, Olivenöl , Zitrone und sehr schnelle Küche auch an warmen Sommerabenden. Frisches, am besten selbstgebackenes Weissbrot, einen kühlen, leichten Sommerwein. Der Abend ist gerettet.

Vor ein paar Wochen hatte ich das Glück einen Wolfsbarsch -Wildfang – von 1,5 kg zu bekommen.
Ausgenommen war er nicht und so hatte ich zunächst etwas Stress, den Riesenfisch mit seinem festen Fleisch auszunehmen.

Hier mein Trick:
Den Fisch mit einem Tuch festhalten, so rutscht er nicht weg, dann Flossen entfernen. Harte Flossen hatte der Fisch! Die Bauchhöhle vom After her aufschneiden, die Eingeweide entfernen und unter viel fließendem Wasser säubern. Den Fisch kreuzweise einschneiden …..
Erdbeeren, Fische 009
Rezept:
Wolfsbarsch aus dem Ofen ( 3 Personen)
Zutaten:

1,5 kg Wolfsbarsch
450 g Tomaten
1 EL frischer Majoran
Olivenöl
Weisswein
100 Schalotten
2 Knoblauchzehen
2 unbehandelte Zitronen
4 frische Lorbeerblätter
Gewürze: Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle , weißer Pfeffer aus der Mühle
1 handvoll gehackte Petersilie
60 gramm Butter
30 gramm Semmelbrösel
1 ZwiebelErdbeeren, Fische 012
Zubereitung:

Schritt 1
Eine Salz/Pfeffer-Majoran-Mischung in die gesäuberte Bauhöhle des Fisches füllen und den Fisch abgedeckt in den Kühlschrank geben – soweit Platz vorhanden –
Tomaten, Schalotten, Knoblauch klein würfeln. Von den Tomaten bitte Stilansatz und Samen entfernen. Dann geben wir die gehackten Zutaten in eine Schüssel und geben 2-3 Eßlöffel Olivenöl über die Masse, sowie einen kräftigen Schuß Weisswein. Den sehr fein gehackten Petersilie fügen wir hinzu, würzen kräftig mit Pfeffer und Salz und stellen die Schüssel beiseite.

Schritt 2
Zwiebel schälen (4 mm dicke Scheiben), Zitrone ebenfalls in der gleichen Schnittstärke in Scheiben schneiden. Eine geeignete große Form mit etwas Olivenöl (weniger ist mehr) auspinseln.

Schritt 3

Die Semmelbrösel in der Butter bräunen, d. h. Butter zerlassen, Semmelbrösel einrühren und die Kochstelle nicht verlassen, schnell werden die Brösel braun – bei Nichtbeachtung auch schwarz –

Schritt 4
Den Fisch mit einem Teil des Tomaten-Schalottenmischung füllen, einige Zitronenscheiben und Zwiebelringe ebenfalls in die Bauchhöhle geben, den Rest auf dem Fisch verteilen.
Erdbeeren, Fische 011
Schritt 5
Zitronen aufschneiden und in die Form setzen und ein frisches Lorbeerblatt hineinstecken,
Semmelbrösel und gehackte Petersilie über dem Fisch verteilen.
Den Ofen auf 180-200 grad Ober-Unterhitze vorheizen und den Fisch ca. 30-35 Min. garen.
Dazu frisches Weissbrot, einen kühlen Weisswein oder gekühlten Rotwein.

Diese Zubereitung ist ideal für ein kleines Abendessen im Sommer mit Freunden.
Der Fisch „kocht“ von alleine und man hat Zeit sich um die Gäste zu kümmern.