"Eierkäs schafft Freiheit vom Herd"

Der Westerwälder Eierkäs darf bei keinem Dorffest fehlen. Die Hausfrauen wetteifern, wer das beste Rezept überliefert bekommen hat. Die Zutaten spiegeln die einfache Küche des kargen Landstrichs wieder.
In meinem kleinen Dorf gibt es auch verschiedene Rezeptvariationen, aber unsere Familie macht das Ötzingerrezept meiner Großmutter, meine Mutter schwört, dies ist die einzig richtige, wahre Art….
Außerdem gehört dazu entweder selbstgemachter Zopf oder ein selbstgebackenes Weissbrot.
Meine Oma war für ihre Zeit weitgereist, immerhin lag ihr Geburtsdorf ca. 20 km von dem kleinen Ort im Gelbachtal entfernt.

Sie war eine starke, eigenwillige Frau, die zupacken konnte, aber auch hart gegen sich und andere sein konnte. Das Leben verlangte ihr einiges ab – das Schicksal meinte es nicht immer gut mit ihr und ihrer Familie –

Zwei ihrer Söhne blieben im Krieg, schwere Krankheiten zerrten an Nerven und an der eigentlich unverwüstbaren Zuversicht.
Das Kochen hatte sie deligiert an meine Mutter, die gerade mal 12 Jahre alt war.
Ihre Leidenschaft gehörte der Landwirtschaft, der Aufzucht von Kälbern, Küken, das Ernten und Säen.. Sie wußte mit den Ferkeln umzugehen und für uns Kinder – egal um was es ging – war sie immer da.

Meine Oma hatte erkannt, dass man mit dem Kochen sich keine Anerkennung schaffen konnte.
Deshalb überlieferte sie den besten, einfachsten Eierkäs aus ihrem geliebten Ötzingen, außerdem spezielle Herstellung von weißem Käschen, Eierschmeer, Zwetschgenkraut aus dem kupfernen Kessel, Brombeermarmelade …..

Heimweh plagte sie oft! In einem großen Haus war sie aufgewachsen, mit einer doppelten Türe. Die Kuchenbleche konnte man quer reintragen….
Das kleine Fachwerkhaus, mit den dunklen, lehmgestampftem Ern war nichts für meine Großmutter. Sie verkaufte die Produkte ihrer Landwirtschaft in der nahen Kleinstadt.
Sie hatte Sinn für das gewisse Etwas, egal ob es um Mode, Haare …
Leidentschaftlich stritt sie mit meinem Großvater, wenn er nicht aus der Wirtschaft kam oder wenn der Metzger nicht den gewünschten Preis für das Vieh zahlen wollte.

Viele, viele Jahre später begriff ich meine Großmutter. Für sie gab es nichts schöneres auf Erden, gemeinsam mit ihrem Adam die Felder zu bestellen, gemeinsam Hand in Hand die harte Arbeit zu verrichten und Reden, Vergessen, Hoffen, Bangen… An langen Abenden war mein Großvater mit dem Lesen beschäftigt.
Breit gefächert war sein Interesse, Reiseberichte, medizinische Bücher, Romane, Zeitungen verschlang er geradezu.
Weltgeschichte, Politik gepaart mit einem Tiefsinn und Humor.
Die harte Arbeit zusammen mit ihrem Mann, war eine Befreiung für sie. Die lästige Hausarbeit, das Kochen hatte sie sehr früh deligiert.
Ihre beiden Söhne waren im Krieg geblieben, den Schmerz konnten sie nur in freier Natur ertragen. Hier konnten sie lachen, weinen und erfreuten sich an den wogenden Feldern, dem duftendem Heu, an dem Schnitt der Sense..
Für meine Großmutter war es eine Art Emanzipation.
Den beliebten Eierkäs gab es oft in der Fastenzeit, aber auch im Sommer.
Liebevoll pflegte sie die steinernen Deppe, bähte sie aus -ausspülen mit kochendem Wasser –
denn die Milch duldete keine Unsauberkeit.Frühling der 1. 003
Rezept:

Zutaten:
1 Liter frische mind. 3,8 %ige Milch
10 Eier möglichst frisch und dick
1-2 Eßlöffel Mehl
1 kräftige Prise Salz

Die Milch und die Eier mit dem Schneebesen aufschlagen. Es sollte eine homogene schaumige Masse entstehen.P1040777
Nun füllen wir einen bauchigen Topf mit Wasser und lassen ihn auf mittlerer Flamme leicht simmern. Die Eiermasse geben wir in einen steinernen Topf und lassen die Eiermasse bei kleiner Flamme stocken. Nicht umrühren!
P1040778
Mit einem Holzstäbchen teste ich, ob die Masse fest geworden ist und lasse sie erkalten.
Die gestockte Masse geben wir in eine Eierkäsform.
Mit einem Unterteller bedeckt stellen wir die Form über nacht auf einem tiefen Teller in den Kühlschrank. Am nächsten Morgen können wir den Eierkäs stürzen.

Meine Alternative 2016!

Die Masse stockte nicht besonders gut. Es dauerte auf dem Herd Stunden.

Ganz einfach: Backofen auf 160 grad Ober/Unterhitze aufheizen. Den Topf mit Wasser und Inhalt für ca. 30 Min. in den Backofen.

Wunderbar, krümelig schnell in die Form und ab in den Kühlschrank.

Am nächsten Tag : IMG_1497 (2)

Meggies Variante:
Die Eiermasse mit frisch geriebenem Ingwer würzen, herrlich diese leichte Schärfe.
Als Vorspeise, zum Brunch….

oder ….. ganz junger Bärlauch frisch, ganz fein gehackt mit stocken lassen…

Wenn es beim erstenmal nicht funktioniert, nicht aufgeben. Die Menge kann auch halbiert werden. Übung macht den Meister!!!

"Kuba-Huhn"

http://meggiek.blog.de/2011/03/08/suppenhuhn-bloedes-huhn-huhn-topf-gehoert-10788993/
Ja, hier hatte ich mein besonderes Verhältnis zu Hühnern bereits beschrieben.
Wieder brachte mein Mann, ein besonders gutes, Maishähnchen, freigelaufen, tolles Fleisch …
brioches 016
Mach doch mal wieder, wie sagst Du immer das „Kuba-Huhn“ http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=kuba%20huhn%20rezept&source=web&cd=1&ved=0CC8QFjAA&url=http%3A%2F%2Fwww.kuechengoetter.de%2Frezepte%2FMarinaden%2FKuba-Huhn-gut-vorzubereiten-einfach-unkomplziert-1551764.html&ei=tXZTT7nJNOiM4gTB_IzPDQ&usg=AFQjCNGmxVqBoOSBS99R2j6HXerBnoUI-Q&cad=rja

Na, ja begeistert war ich nicht gerade, eigentlich wollte ich doch Matjes-Türmchen an…., Petersilienwurzel-Suppe mit Pestoeinlage… Nie komme ich dazu mal meine Ideen in die Tat umzusetzen,weil der eine schon sooo lange nicht mehr sein „Kuba-Huhn bekommen hat, der andere vermisst den ganzen Winter schon das feuriges Pfeffergulasch…
http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=freuriges%20pfefergulasch&source=web&cd=4&ved=0CEIQFjAD&url=http%3A%2F%2Fwww.kuechengoetter.de%2Frezepte%2Fverschiedenes%2F-feuriges-Pfeffer-Rindergulasch–2244418.html&ei=bp1TT5K5NKTO4QTM68y1DQ&usg=AFQjCNGy-iE6zEVNQq_lze4zqFULRxhLSw&cad=rja
Da ich nicht mit meinem eigenen Kochbuch am Herd stehe, bekommen meine Rezepte aber immer neue Varianten, gestern habe ich besondere Gewürze benutzt,brioches 017 sofort kommt “ Mmh, irgendwie schmeckt es heute etwas anders….brioches 019
Die Geschmacksbildung wird glaube ich sehr vom Elternhaus geprägt und bleibt – so drängt es sich mir manchmal auf stehen.

Wissentschaftliche Untersuchungen aus Amerika wollen belegen, dass die Geschmacksbildung schon im Mutterleib beginnt. Werden so Abneigungen übertragen?
Meine Tochter mag keine Grapefruit, während mein Lieblingsgetränk doch während der Schwangerschaft literweise Grapefruitlimonade war.

Nur ganz wenige Menschen sind bereit, neue Geschmacksrichtungen auszutesten. Warum?? Die Werbung, die Wissenschaft alle beschäftigen sie mit der Entwicklung des Geschmacks.
Bitter, süß, salzig, sauer, scharf die Mischung machts!
Schaut man sich in Kantinen, Speisegaststätten um, Altherbrachtes , wie bei „Muttern“ ist immer beliebt. Langweilig finde ich es oft persönlich, das koche ich selbst besser.

Kreative Zusammenstellungen erweitern den Essenshorizont !

Ach, ja heute kocht der Herr des Hauses!! Gulasch aus Schweinenuß u. runder Rinderschulter.
Er mag keine Paparazzi. Komisch, zwei Pfannen dampfen auf dem Herd, das Röstgemüse wird auf das Fleisch gelegt, der Bräter mit guter Butter eingerieben.
Na, ja was hab ich eben geschrieben…

Einen frischen Nudelteig habe ich gerade schnell gemacht.Die Beilage wird schon mal gut, da bin ich ganz sicher!!

"Sonntags-Frühstück mit Safranbrioches"

Schööön, es ist früher hell und ich überlegte, Lesen, Joggen, Bloggen, Semmelholen????
Gestern hatte ich mal seit langem einen Basiseinkaufstag und meine Bestände aufgefüllt
Mehl, Zucker, Gries….. einen kurzen Bummel über den Markt,brioches die Sonne versuchte sich kraftlos
am stahlblauen Himmel..
Es ist immer eine elende Schlepperei, aber jetzt habe ich wieder eins zwei Monate Ruhe.
In Frankreich hatte ich einmal warme Brioches zum Frühstück genossen, vor vielen, vielen Jahren.
Eine Mehltüte paßte nicht mehr in die große Box, die sich luftdicht verschließen läßt, wegen den Lebensmittelmotten oder wie die Biester heißen, die sich vor 5-6 Jahren mal bei mir eingenistet, seitdem verpacke ich alles in luftdichte Behälter..

Heute morgen um 7.15 Uhr hatte ich eine Vision … frischer O-Saft, warme Brioches, Tee, Kaffee
Musik….
Das „Jungvolk“ kommmt eh nicht vor 11 aus seinen Höhlen.

Wenn man den Teig vom „weltbesten Hefezopf “ ein kleinwenig abwandelt, buttriger müßte die Brioches sein! Ein Rezept in meinem dicken , französischen Kochbuch habe ich gleich wieder seingelassen. Das dauert ja stundenlang… und dann ich zitiere mit Leos übersetzt:

„Zum Formen der Brioche den Teig auf eine lecht bemehlte Arbeitsfläche legen und kurz kräftig abschlagen. Ein Drittel des Teiges für den „Kopf“ abteilten und beiseite legen.
Den restlichen Teigkloß zu einer Kugel Formen und in die Brioche-Form legen. In der Mitte des „Körpers“ mit zwei Fingern ein Loch hineindrücken.
Das andere Teigstück in eine längliche Eiform bringen. Den Zeige- u. Mittelfinger mit etwas Mehl bestäuben, das Spitzere Ende des „Kopfes“ in das Loch des „Körpers“ einsetzen und bis zum Boden der Form absenken, indem Sie mit den bemehlten Fingern rundherum zwischen „Kopf“ und „Körper“ entlangfahren…30 Min. backen.. Die Spitze einer Schere in kaltes Wasser tauchen und den „Körper“ der Brioche rundherum 8-mal längs einschneiden. Nach jedem Schnitt die Klingen erneut ins kalte Wasser…

Verstanden??? Genau , das ist es , was ich immer so an den Rezeptbeschreibungen hasse !
Meine Safransbrioches sind ganz einfach, schnell und sind soooo guut!!

Teigherstellung:
s. Zutaten u. Arbeitsweise – Hefezopf-
allerdings nehmen wir für die Brioches 160 gramm Butter und 150 gramm Zucker, 1 1/2 Teelöffel Safranfäden mit etwas Zucker mit Mörser zerstoßen und in die Milch geben, die Orangenschale, weglassen.brioches 021brioches 020
Ansonsten den Hefeteig , wie beschrieben herstellen.

Nachdem der schöne, gelbe Teig sich verdoppelt hat, knete ich auf einer leicht bemehlten Backmatte , die gut durchgezogenen Rumrosinen hinein und teile den Teig in genau zwei Hälften, eine für meine Brioches, eine für den Safranzopf.
Die Hälfte für den Safranzopf lege ich beiseite. brioches 023

und, verdammt wo ist denn das Muffinblech, a ganz oben… – die Kinder sind aus dem Muffinalter heraus – früher habe ich jede Woche irgendwelche Muffins gebacken.
Die 12 Mulden fette ich , ruhig großzügig mit guter Butter ein.

Den Backofen heize ich schon mal auf 200 grad vor.
Mit den Händen forme ich mir Rosinenrollen und schneide zwölf Stücke ab – für den Bauch – u. 12 etwas kleinere für den Kopf –
Jetzt forme ich Hefeknödel, die ich in die Muffinform drücke und in der Mitte eine Vertiefung hineindrücke – damit der Kopf – noch reinpaßt!
Dabei schaue ich aus dem Küchenfenster über die Dächer, alles ist grau und neblig, die Frauentürme, die Rathausspitze…. alles in fahles, graues Licht gehüllt
Ach, damit der Teig schön feucht ist, bepinsele ich die Mulde mit etwas Eiermilch, die ich ja final sowieso brauche – brioches 022
Eiermilch: 3 Eßlöffel Vollmilich mit einem Ei verquirlen- fertig –

Noch eine Hefeschlange, 12 Stückchen und geschwind zu Kugeln , zwischen den Handinnenflächen gerollt. Blob, lasse ich die Kugeln in die Mulde fallen. Schnell mit der restlichen Eiermilch bepinselt und in den Ofen.
Sofort zurückschalten auf 180 grad Unter/Oberhitze und ca. – je nach Herd 20 Min. , goldbraun backen. brioches 024

Mit Puderzucker einwenig bestäuben und….. Frühstück ist fertig !!
brioches 025brioches 026
Den Orangensaft habe ich frisch ausgepreßt
„Das sieht ja mal gut aus !“, kommentieren sie, die Langschläfer

Während die Brioches sich bräunen, knete ich in den restlichen Teig, die Mandelstifte ein und nachdem die Brioches ihrer natürlichen Bestimmung übergeben wurden, aalt sich der fette Safranzopf ca. 30 Min. bei gleicher Temperatur im Ofen.
Mein Gö-Gatte hegt die leise Hoffnung, ein Stück Hefezopf morgen mitzunehmen. Schauen wir mal, wer noch aufschlägt.

brioches 029

Meine neueste Kreation ist unwiderstehlich. Brioches gefüllt mit „falscher Panna cotta“ Diese Füllung besteht aus Dr. Sahnepudding , aufgekocht mit Sahne und echter Vanilleschote,dann in die Mulde gefüllt und ganz normal gebacken… zum ReinbeißenFrühling der 1. 001