Rezept: Kumquatsfeigenchutney an Ziegenrolle


Die Woche ist vorbei, die neuesten Nachrichten machen uns Angst! Sind wir denn wirklich informiert? Wir lesen mindestens eine Tageszeitung, schauen mehrmals täglich in Spiegel online rein, Tageschau, Nachrichten im Radio… reicht das?
Wir haben das Gefühl, dass uns die Politik, das Weltgeschehen entgleitet..
Eine Freundin ist gerade aus Peking angereist, wo sie seit drei Jahren arbeitet und erzählt, dass sie sich fest vorgenommen hat, wenn sie wieder in Deutschland lebt, vieles kritischer zu beobachten.
Wie unbequem darf man heute sein, um nicht überall anzuecken?
Welche Verantwortung haben wir unseren Kindern und Nachkommen gegenüber?Die Zeit verfliegt und das kleine Menü genießen alle, laben sich an dem herrlichen Wein aus dem Burgenland u. ein schwerer italienscher Rotwein beruhigt die Gemüter.
Schokolade tut der Seele gut.

Vorspeise: gemischter Salat, Kumquatsfeigenchutney an Ziegenrolle
gegrilllte Auberginen an Olivenöl mit frischem Knoblauch

Hauptgang: scharfe Tagiatelle mit Speck, weißen kleinen Bohnen u. Chilli

Nachspeise: Schokoladentarte mit lauwarmen Himbeermark
DSC00770DSC00763DSC00771DSC00773

Es war ein sehr schöner Abend, auch unseren Jugendlichen hat es gefallen, zwangsläufig kommen wir ein den „Starkbierleichen“ vorbei, die torkelnd nach Halt zu suchen.

Der Taxifahrer, der uns heimbringt, beteuert nein, er habe noch nie ein Starkbier getrunken.

Rezept: f. 8 Personen

Zutaten:
200 gramm Kumquats
5 frische Feigen
50 gramm brauner Rohrzucker
3-4 rote kleine Schalotten
1 Rolle Ziegenkäse
50 ml Portwein oder italienischer Dessertwein
frischer Zitronenthymian
1 Knoblauchzehen
8 Scheiben Weissbrot oder Baguette
1/2 Teelöffel Olivenöl
1 Spritzer guter, alter Balcamico
DSC00758DSC00760DSC00761DSC00763
Auf mittlerer Temperatur lassen wir den Rohrzucker langsam karamelisieren. Wenn er beginnt sich zu verflüssigen, geben wir die grob geschnittenen Schalotten hinzu.
Die Kumqutas haben wir uns in feine Ringe geschnitten, die grünen Kerne mgl. entfernt. Jetzt geben wir sie ebenfalls in die Pfanne. Ein herrlicher Duft verbreitet sich.

Schritt: 2

Auf kleiner Flamme köchelt das Chutney vor sich hin, immer mal die Pfanne bewegen.
Die reifen Feigen schneiden wir grob klein und geben sie ebenfalls in die Pfanne. Kurz aufheizen und auf kleinster Stufe oder mit der Restwärme vor sich hin köcheln lassen.

In eine beschichtete Pfanne geben wir einen Teelöffel Olivenöl und legen 8 Weißbrotscheiben in die Pfanne und rösten sie leicht an. Vorsicht! immer wieder kontrollieren – werden schnell schwarz. Die gerösteten Scheiben reiben wir mit einer Knoblauchzehe ein und setzen sie in eine Auflaufform.

Die Ziegenrolle schneiden wir in 8 Scheiben.
Die Chutneypfanne erhitzen wir nochmals kurz um sie dann mit Portwein oder Dessertwein abzulöschen, ein kleiner Tropfen guter, alter Balsamico rundet das Ganze ab.
Zügig verteilen wir das Chutney auf die Weißbrotscheiben.
Den Ziegenkäse setzen wir drauf. Bei 180 grad (Ober/Unterhitze) geben wir die Auflaufform in den Backofen. Den Käse müssen wir jetzt gut beoachten. Wenn er beginnt zu schwitzen, verteilen wir den frischen Zitronenthymian auf dem Käse, geben die Form nochmals für einige Minuten in den Ofen. Wenn der Käse beginnt zu „laufen“ hat sich das Zitronenthymianaroma voll entfaltet und unsere außergewöhnliche Vorspeise kann serviert werden.
DSC00765DSC00769 Ganz schnell war die Vorspeise serviert und gegessen.Ein kleiner Tipp: Diese Vorspeise können wir variieren, in dem wir die Feigen durch Erdbeeren ersetzen oder auch Mangos eignen sich hervorradend.Die Geister scheiden sich da, was besser schmeckt.. Probiert es aus!Erdbeerchutney 006

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s