"Bärlauchröllchen, Bärlauchrisotto……"


Bärlauchgerichte gibt es in allen Variationen. Die Bärlauchsaison möchte ich mit einem Bärlauchrisotto und mit Putenröllchen, gefüllt mit Bärlauch einläuten.

„Bärlauch-Putenröllchen“

Zutaten:

800 gramm Putenfleisch
10-12 Bärlauchblätter
ca. 80 gramm Sesam -hell-
2 Eßlöffel Sesamöl, 2 Eßlöffel neutrales gut erhitzbares Öl
Gewürze: Meersalz, Chili, Anis, Kubenpfeffer ( am besten alles aus der Mühle)
Das Putenfleisch schneiden wir in dünne Scheiben, am besten geht das mit der Brotmaschine oder einem scharfen Messer.
Das Putenfleisch mit den genannten Gewürzen kräftig würzen.
Die Putenscheiben belegen wir vollständig mit Bärlauch, und stellen entsprechende Röllchen her, die wir mit einem Zahnstocher fixieren. DSC00738DSC00739
In eine flache Schale oder Teller geben wir den Sesam.
Die Röllchen wälzen wir in dem Sesam, bis sie gut ummantelt sind. DSC00741
Nun erhitzen wir das Sesamöl und das neutrale Öl und braten die Röllchen rundherum an.
Immer wieder etwas mit der Temperatur variieren, denn der Sesam brennt schnell an. DSC00743 Ca. 12-15 Min. schonend braten und warm stellen.
Unsere Beilage ist etwas arbeitsintensiv heute.
Ein Bärlauch-Risotto, schlunzig, lecker ein Traum.

Zutaten:
3OO gramm Risottoreis (Arborio (auch Avorio), Vialone oder Carnaroli)
800 ml Brühe (Gemüse/Hühner/Rind)
1 Bund Frühlingszwiebeln
125 ml Noilly prat
Gewürze: Meersalz, Pfeffer, Anis aus der Mühle
80 gramm Bärlauch (mit dem Wiegemesser in feine Streifen gehackt)
3o gramm gute Butter
30 gramm geriebener Parmesan
2 Eßlöffel Olivenöl
Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden, während sich das Öl warm „macht“
Die Brühe aufsetzen und ebenfalls aufheizen – sie sollte heiß sein, aber nicht kochen –
Nun geben wir die Frühlingszwiebeln in das heiße Olivenöl und schwitzen sie farblos an.
Dann geben wir den Reis hinzu und würzen etwas mit Meersalz, schwarzem Pfeffer und Anis aus der Mühle. Ein herrlicher Duft verbreitet sich und der Noilly prat wartet auf seinen Einsatz.
Wenn der Reis leicht knackt, sie hören es !! Dann geben wir den Wermuth hinzu und die Aromen verbinden sich, der Reis saugt süchtig die Flüssigkeit auf.
DSC00742DSC00744DSC00745
Ab jetzt lassen wir das Risotto nicht mehr aus den Augen.
Wir stellen die Temperatur des Herdes auf eine hohe Stufe und geben einen Schöpflöffel Brühe über den Reis, so daß der Reis ganz mit Flüssigkeit bedeckt ist.
Unter ständigem Rühren verbinden sich Aromen und Stärke – sobald die Flüssigkeit aufgesogen ist, geben wir den nächsten Löffel Brühe hinzu.
DSC00746
Die Reiskörner gehen auf, geben ihre Stärke ab und wenn sie sich ca. verdoppelt haben, geben wir den Bärlauch hinzu und wieder löffelweise die Brühe.
Eine kleine Probe ist jetzt angepaßt. Der Reis sollte Biß haben, nussig sein, aber nicht zu weich. Dann ist der Zeitpunkt gekommen den Parmesan und die Butter unterzuheben.Meist ist das der Fall, wenn die Brühe aufgebraucht ist.DSC00748DSC00749DSC00750DSC00751
Einer Gemüsebeilage bedarf es nicht. Der Bärlauch ist da !!!!DSC00752

2 Gedanken zu „"Bärlauchröllchen, Bärlauchrisotto……"

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s