"Peffer-Mango-Wok"

Herrliche brasilianische Mangos – reif -gelb -aromatisch-  hatte ich  von  einer lieben Freundin  direkt aus Brasilien mitgebracht bekommen.  Ein für die Mango würdiges Gericht mußte geschaffen werden.

Aufgrund folgender Begebenheit: 7.30 Uhr in der Früh,  muß noch zur Bank,  will die S-Bahn rechtzeitig  erwischen, ach und kalt ist es, gehe einen Schritt schneller… Oh, je, die  „Frau Klink“ vom Goetheplatz kommt mir entgegen. Es gibt kein Entkommen mehr. „Gries Di Meggie,  Du biast a Brave, immer  in der Fria zsammgericht, recht so… woaßt die  junga , die schlofn bis um 11, genge da zum MC…. koache kenne die fei nix…., die Schrazen kommen net  naus… , sie ist nicht zu bremsen….. I bin so fria dro, hob mer beim Schlachthof Surehaxen kafft, bei dem Weder genau des richtige, woaßt wenns worm werd, da mog i des nima, do schau wos a  drum Haxn.. mei liaba… Endlich habe ich es geschafftt, springe für 1 Station  in den Bus…. da geht mir es durch den Kopf eigentlich müßte ich nochmal die Surhaxe….

Am Abend komme ich heim die brasilianischen Mangos strahlen mich an. Die zündende Idee habe ich . Verschiedene Pfeffersorten, Szechuanpfeffer, Kubenpfeffer, Peitschenpfeffer , feines Schweinefilet vom besonderen Schwein hab ich auch noch…Die Mengen könnt ihr  der jeweiligen Personenzahl anpassen.

Final die Sprossen, kurz abbrausen unterheben und mit frischem Koreander bestreuen. Gemischter Reis (Basmati/Duftreis) aus dem Reiskocher.
Frisches , knackiges Gemüse, zartes Schweinefilet, die gemischte Pfeffervariation…..
Einen frischen, trockenen Weißwein…. Der Abend ist gerettet.

Wichtig ist hier die verschiedenen Pfeffersorten in dem Wok leicht anrösten bis sie den Duft von Pfeffer in der Nase haben:Mango-Wok 014Mango-Wok 015Mango-Wok 016Mango-Wok 017Mango-Wok 018Mango-Wok 019Mango-Wok 020
Wie wir hier sehr schön sehen können, habe ich  den Pfeffer etwas im Mörser  zerstoßen , bevor er „geröstet“ wurde.

Einwenig schnippeln ist schon angesagt, schaut Euch die Reihenfolge an, nichts ist einfacher ……Mango-Wok 008Mango-Wok 009Mango-Wok 010Mango-Wok 011Mango-Wok 012Mango-Wok 013
Wir kommen hier fast ohne Zugabe von Flüssigkeit aus, die saftigen Mangos,  das Gemüse, etwas schwarzer Sesam, frische rote Tai-Chilis, Ingwer, einwenig Knoblauch , Zitronengras… es duftet unwiderstehMango-Wok 022Mango-Wok 023Mango-Wok 024Mango-Wok 025Mango-Wok 026Mango-Wok 027Mango-Wok 028Mango-Wok 029lich

Wenn es jemand nachkochen will,  einfach den PC mit in die Küche und  los geht das Bilderkochen…..

alles andere kommt von selbst!

"Haushaltsschubladen, Erinnerungen, Stilleben"

Diese  Schubladen kennt jeder,  vollgestopft mit vielen nützlichen Dingen, Küchenhelfern,  Gemüseschneider, Apfelreibe,  Melonenausstecher, Gummiringe,  Spargelschäler, Kartoffelschäler….. endlose wäre die Liste fortzusetzen.
Den teuren Gemüseschäler von der berühmten Marke nehme ich nie, der billige Kartoffelschäler von der Auer Dult , den brauch ich.
Die Geflügelschere ist seit langem stumpf, aber irgendwie hänge ich an ihr. Mein Vater schenkte mir sie Ende der 80ziger…., damit ich endlich das Geflügel teilen konnte….Vater ist seid vielen Jahren verstorben, die Geflügelschere hab ich immer noch..

Dann diese Unart, die Korken hier aufzubewahren  -angeblich weil Kork wertvoll ist und man mal etwas Schönes draus machen will-  Diese  gewollte Unordnung zwischen Dosenöffner u. Korkenzieher hat was!!
Einen kleinen Blick in das Schubladenchaos will ich dem  Leser gönnen:Mango-Wok 001Mango-Wok 002

Auch in dieser Schublade befindet sich etwas einzigartiges… „Mein Kneipchen“
Eine Sonderstellung – Prädikat wertvoll – erhält mein „Kneipchen“. Was ist ein Kneipchen???
Ein Kneipchen ist in der Küche einfach unendbehrlich, ein Kneipchen darf man erst ab ca. 14 bedienen, wenn man sich bewährt hat. Ein Kneipchen hat seine Tücken, ist Helfer in der Not, kann Augen auskratzen, kommt in kleinste Zwischenräume, ersetzt oft einen Schraubenzieher…
Dieses geheimnisvolle Küchengerät hat Geschichte.
Als ganz kleines Mädchen, saß ich auf dem Schoß meines Großvaters und er schälte Äpfel, schnitt hauchdünne Scheiben mit dem Kneipchen. Der Apfel schmeckte zu erst etwas nach Eisen, aber dann schob ich genüßlich einen Apfelschnitz nach dem anderen in den Mund.

Die Geschichten meines Großvaters waren immer irre spannend, sie handelten von den großen Denkern, wie er sie nannte, den einen Satz weiß ich noch ganz genau:““Wenn du zum Weibe gehst, vergiß die Peitsche nicht!“ So hat es Nietzsche geschrieben , erklärte mir mein Großvater. Kind, aber vor solchen Männer nimm Dich in Acht, laß Dich nie unterdrücken und auf keinem Fall von einem Mann, denn die Männer sind manchmal nicht gescheit…., aber Frauen schon. Er konnte die Philosophen und ihr Denken so anschaulich erzählen.
Auch grausame Kriegsgeschichten aus dem 1. Weltkrieg, ich schloß manchmal die Augen und schluckte die Tränen unter. Nicht doch, komm nimm noch einen Schnitz.
Ach und Kartoffeln müssen wir auch noch schälen und mit dem Kneipchen stechen wir denen die Augen aus..“

Bis heute habe ich ein Kneipchen. Es will immer die „Hauptperson“ in der Schublade sein, wie man deutlich sehen kann. Mango-Wok 003Mango-Wok 006