"Töpfe, Pfannen, Bräter…..was brauchen wir wirklich"

„Viele Töpfe verderben, den Brei……“

Brauch ich einen Fleischtopf, Gemüsetopf, Nudeltopf,  Milchtopf, Bräter, Fischpfanne,  Gemüsepfanne, Steakpfanne…….. Alle führenden Töpfehersteller machen uns das Leben schwer,  mit Tauschaktionen….

Mal ehrlich, eigentlich nehmen wir immer die gleichen Töpfe, Pfannen… Den gußeisernen Bräter meiner Oma,  der bestimmt schon mehr als 80 Jahre alt ist, liebe ich heiß und innig. Hier gedeihen meine Schmorgerichte, meine Rouladen am aller ….allerbesten. Die handgefertigten Eisenpfannen, die mir ein stiller Verehrer Ende der 70ziger hat „schmieden“ lassen, garantieren für  besten Steaks . 1000 mal gebraucht, immer schön mit Salz ausgebrannt….

Dann träume ich immer noch von dieser eisernen  Guglhupfform  (genannt  Bondfourm) die meine Sippe mir  partout nicht übereignen will.  Gebacken hat darin schon lange keiner mehr,  sie wird als Dekogegenstand missbraucht. Meine Tante würde am liebsten sicher Blumen reinsetzen.  Noch heute träume ich von dem großen dicken  Kuchen , Hefeteig wars, mit Safran , Nüssen, Rosinen…. alles was bei der Weihnachtsbäckerei übriggeblieben war, wurde um Lichtmess herum „verbacken“.

Sooo guut !!! Aber ich brauche diese Form, das Rezept erscheint mir im Traum.

Wir brauchen keine 10 Töpfe, Pfannen, Messer …..
Meine Kochutensilien liebe ich,  sie werden gepflegt, eingeölt, mit Spezialpaste bearbeitet.  Mein alter bauchiger  Topf gibt die besten, schlunzigrutschenden  Risottogerichte frei, der andere schmilzt meine Schokolade schonend und schnell, denn er hat einen gutleitenden Boden. Mein Schnellkochtopf – bestimmt 25 Jahre alt –  die Kinder nennen  ihn Tüffftopf,  er dämpft die Kartoffeln in windeseile,  läßt die Linsen schnell garen, den Eintopf im handumdrehen  gar werden…..

Wichtiger Begleiter in meiner Küche sind ein Wok aus Gusseisen, denn  da kann man  so herrlich das Gemüse am Rand hochschieben und es gart so schonend, da dieses Material so gut die Wärme hält.

Trotzdem liebe ich es durch die Haushaltsgeschäfte zu stöbern,  Töpfe schauen, Pfannen heben,  dieses Sieb, diese Reibe ….. könnte ich   gebrauchen und manchmal werde ich schwach,  dann muß die Reibe mit, die Förmchen…. , die Tarteform …
Am Wochenende war ich wieder auf meinem Marktgang der besonderen Art , aber das sagte ich bereits.  Schaut Euch die Traumstücke an:
Alle könnte ich sie gebrauchen……..marktgang 5.2.2011 016marktgang 5.2.2011 017marktgang 5.2.2011 014marktgang 5.2.2011 015